Was man bei einer Casino-Investition bedenken muss

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
20.01.2020 10:15
Was man bei einer Casino-Investition bedenken muss
(Foto: dpa)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Unser Kooperationspartner informiert über die Glückspielindustrie:
Glücksspiele existieren so lange wie die Menschheit selbst. Im Laufe der Jahrhunderte hat diese Branche viele Änderungen erfahren. Es gab Zeiten als solche Hobby sehr weit verbreitet und äußerst beliebt war, aber im 17. Jahrhundert waren Casinos von Kirche und Staat verboten. Heutzutage ist die Glücksspielbranche völlig legal und ist sogar zu einem Milliardengeschäft geworden. Dies machte die Einstellung der Gesellschaft zum Glücksspiel jedoch nicht eindeutig positiv.
Die Regierungen der meisten Länder der Welt haben klare Regeln für die staatliche Regulierung der Glücksspielbranche entwickelt. In einigen Staaten wurde ein vollständiges Verbot der Glücksspiele und Sportwetten eingeführt, aber häufig kontrollieren die Behörden solche Aktivitäten nur streng. Dieser Ansatz hängt mit den vorherrschenden Stereotypen zusammen, dass Glücksspiel Menschen süchtig macht, dass in diesem Geschäft das Geld gewaschen wird und Glücksspieleinrichtungen ihre Kunden täuschen. Besonders jetzt nach dem Aufkommen von Online Casino ist dieses Thema in, weil das Glücksspiel für jeden Internetnutzer verfügbar ist. Aber ein unparteiischer Blick auf die Situation lässt erkennen, dass Glücksspiel von immer mehr Menschen nachgefragt wird, Teil eines verantwortungsvollen Geschäfts und ein wichtiges Segment der Weltwirtschaft ist.
Große Unternehmen investieren viel in die Glücksspielbranche, schaffen Arbeitsplätze für Tausende von Menschen und zahlen dem Staat Millionen Euro Steuern. Las Vegas Sands, der größte Anbieter auf diesem Markt, besitzt zahlreiche Casinos in den USA, Singapur und China, und der Gewinn des Unternehmens belief sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 auf 4,68 Milliarden US-Dollar. Die Einnahmen aus Glücksspielen in Macau machen mehr als 70% des regionalen Budgets aus. Die Touristen müssen einige Monate vor der geplanten Reise ein Zimmer buchen, um während der Hochsaison in den Hotel-Casino-Komplexen untergebracht zu werden. Innerhalb der Sondergebiete werden nicht nur Spielstätten und Hotels errichtet, sondern auch Konzertsäle, Restaurants und Vergnügungsparks.
Was Hauptinvestitionsbereiche in das Glücksspielgeschäft angeht, so beschränken sie sich nicht nur auf den Bau luxuriöser Glücksspiel- und Unterhaltungskomplexe. Die Investitionen können mit der Erstellung von Spielgeräten und Software für sie verbunden sein. Inzwischen sind viele Unternehmen an der Herstellung moderner Spielautomaten für bodennahe Einrichtungen interessiert, die bei Spielern sehr gefragt sind. Außerdem können Softwareentwickler virtuelle Slots für Online Casinos erstellen.
In der Glücksspielbranche dreht sich viel Geld, aber es ist für viele Investoren ziemlich schwierig, die Art der Investitionen zu bestimmen. Inländische Unternehmen beherrschen diesen Markt nur und es ist keine leichte Aufgabe, vorherzusagen, welches Segment sich am schnellsten entwickeln wird. Hierbei ist es üblich, sich auf die Erfahrung der anderen zu konzentrieren, jedoch sind die Präferenzen der Spieler und die Rentabilität der in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Die naheliegendsten Bereiche für Investitionen in die Glücksspielbranche sind:
  • Gründung eines eigenen Online Casinos oder Schaffung eines erfolgreichen Geschäftsmodells im Auftrag eines großen Marktteilnehmers;
  • Kauf einer Beteiligung an einem bestehenden virtuellen Glücksspielunternehmen;
  • Kauf von Anteilen an landgebundenen Casinos, Wettbüros oder anderen Unternehmen, die auf dem Glücksspielmarkt tätig sind;
  • Gründung eines eigenen Unternehmens zur Entwicklung oder zum Vertrieb von Software für Online Casinos oder Glücksspieleinrichtungen.
Viele Investoren ziehen eine Investition in das Glücksspielgeschäft aufgrund der Mythen, die in der Glücksspielbranche existieren, nicht ernsthaft in Betracht. Sie denken, dass Investitionen in Online Casinos oder Wettbüros groß sein müssen. Das ist jedoch nicht der Fall, da die meisten Projekte in diesem Segment bereit sind, sehr kleine Beträge anzuziehen. Aber das Einkommen aus minimalen Investitionen wird natürlich sehr bescheiden sein.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Die neue Weltmacht: Der digital-finanzielle Komplex

Die Zeiten, in denen das Wirtschaftsleben des Westens vom militärisch-industriellen Komplex dominiert wurde, sind vorbei. Mit dem...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Das Großraumbüro ist out – und der Hype um die Heimarbeit entpuppt sich als Falle

Im Zuge der Corona-Krise findet ein fundamentaler Wandel in der Arbeitsorganisation nahezu aller Unternehmen statt. Doch die Fokussierung...

DWN
Finanzen
Finanzen USA im Schuldenrausch: Neuschulden werden drastisch angehoben

Das US-Finanzministerium wird im laufenden Quartal deutlich mehr Neuschulden am Anleihemarkt aufnehmen, als ursprünglich geplant....

DWN
Politik
Politik Corona-Krise: Hunderte Belgier verklagen Bill Gates und Regierung

240 Belgier haben eine Klage gegen Bill Gates, die belgische Regierung und einen Epidemiologen eingereicht. Ihr Anwalt argumentiert, dass...

DWN
Politik
Politik US-Geopolitiker Friedman droht Merkel im Streit um Nord Stream 2

Der umstrittene US-Geopolitiker George Friedman kritisiert in einem Interview mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten den Umgang der...

DWN
Finanzen
Finanzen Russland und China bilden kein Militär- oder Handelsbündnis, sondern eine Finanzallianz

Viele hatten erwartet, dass Russland und China im geopolitischen Streit mit den USA ein Militärbündnis oder ein Handelsbündnis bilden...

DWN
Politik
Politik Machtvolle Symbolik: US-Sanktionsdrohung trifft direkt Merkels Wahlkreis

Die Sanktionsdrohung aus den USA gegen den deutschen Ostseehafen Sassnitz-Mukran wegen der Gaspipeline Nord Stream 2 hat einen...

DWN
Technologie
Technologie Roboter sollen künftig aufgebrachte Kunden beruhigen

Viele Kunden benehmen sich beim Kontakt mit den Unternehmen alles andere als höflich, wenn sie nicht sofort bedient werden. Eine KI soll...

DWN
Deutschland
Deutschland Pandemie schiebt Logistikmarkt für E-Commerce nach vorne

Viele Branchen werden durch die Corona-Krise erschüttert. Es gibt nur ein paar, die sogar davon profitieren. Dazu gehört der E-Commerce.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Explosion im Hafen von Beirut ist ein Schlag gegen Chinas Seidenstraße

Der Hafen von Beirut sollte aus chinesischer Sicht eine wichtige Rolle beim Aufbau der Neuen Seidenstraße und beim Handel mit Europa...

DWN
Politik
Politik Am Sonntag Anti-Corona-Demo in Dortmund

Am Sonntag findet in Dortmund die nächste Anti-Corona-Demo statt. Angemeldet wurde sie von der Gruppe "Querdenken-231".

DWN
Deutschland
Deutschland Reiche wollen denkmalgeschützte Nazi-Bauten in Luxus-Oasen umbauen

In einem Hamburger Villenviertel wurde ein denkmalgeschützter NS-Bau zur Luxus-Wohnanlage umgebaut. Dafür gibt es Kritik von Experten....

DWN
Finanzen
Finanzen US-Aktien der Schweizer Notenbank springen auf Rekord-Stand

Die Schweizer Notenbank hat im zweiten Quartal weiter US-Aktien gekauft und hält nun einen Rekordwert von 118,3 Milliarden Dollar....

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Chinas Exporte ziehen an: Hoffnung auf Schub für Weltwirtschaft

Die Exporte Chinas sind zu Beginn des zweiten Halbjahres überraschend gestiegen und nähren Hoffnungen auf eine Belebung der...

celtra_fin_Interscroller