Online Glücksspielmarkt wird reguliert

Lesezeit: 2 min
03.02.2020 15:10  Aktualisiert: 03.02.2020 15:10
Gast Kommentar von Jytte Theilen: Nach dem großen Alleingang Schleswig-Holsteins hat man sich nun bundesweit dazu entschieden, Online Sportwetten ab 2021 zu legalisieren. Gleichzeitig wird über die Frage diskutiert, ob auch Casinos in Zukunft die Chance auf eine Lizenz haben. Mit Hochdruck wird an der Einrichtung erforderlicher Glücksspielbehörden gearbeitet, denn wo Konzessionen winken, da muss natürlich auch eine Überwachung her.
Online Glücksspielmarkt wird reguliert

Die meisten Spieler haben sicher nicht mehr daran geglaubt, doch nun endlich schafft es das Land, sich zu einigen. Bereits in wenigen Monaten dürfen sich Buchmacher erstmals auf eine Lizenz bewerben und erhalten diese unbegrenzt, sofern alle Bedingungen erfüllt werden.

Ein großer Zugewinn für die deutsche Wirtschaft

Nur noch rund ein Jahr lang müssen Spieler abwarten, bis das Glücksspiel im Netz endlich reguliert wird. Lange Zeit hatte sich die Regierung dagegen gesperrt und es herrschte Uneinigkeit zwischen den Bundesländern. Nun jedoch bietet es sich an, Online Casinos im Test zu vergleichen. Zahlen, Daten und Fakten helfen dabei, gute von schlechten Anbietern zu unterscheiden. Mit der richtigen Auswahl sind Spieler ebenso wie Wettbegeisterte perfekt auf die anstehende Liberalisierung vorbereitet.

Die Gamingbranche ist eine der wenigen, die seit Jahren stabil funktioniert. Leider hatte diese Branche jedoch lange Zeit mit einem schlechten Ruf und starker Gegenwehr zu kämpfen. Das soll bereits in Kürze ein Ende haben – wobei noch nicht ganz klar ist, ob ausschließlich Buchmacher lizenziert werden, oder womöglich auch Casinobetreiber irgendwann als seriös eingestuft werden.

Insbesondere die Länder selbst profitieren von ihrem „Zugeständnis“, das nun lange genug hat auf sich warten lassen. Schließlich setzt die Gaming Branche jedes Jahr Milliarden um. Mit der Lizenzvergabe bekommt Deutschland nun einen Teil dieses doch sehr üppigen Kuchens ab. Die Steuerhöhe, die wird vermutlich noch in diesem Jahr konkretisiert und muss demnach von allen Anbietern mit entsprechender Lizenz entrichtet werden

Online spielen künftig legal?

Zumindest weiß man seit einigen Monaten, dass Wettanbieter offiziell in Deutschland lizenziert werden – das bereits im Jahr 2021. Was dann allerdings aus den Casinos wird und ob Unternehmen, die beides anbieten, ihre Spielautomaten, Roulette, etc. entfernen müssen, steht aktuell noch immer in den Sternen. Man kann sich zumindest auf ein recht umfassendes Wettangebot freuen. Wer die Voraussetzungen erfüllt, der hat als Buchmacher die Chance auf eine Lizenz.

Ganz uneigennützig handelt Deutschland natürlich nicht. Die Politik hatte sich zwar sehr lange gegen Online Glücksspiele gesperrt, doch letztlich weiß man auch hier, wie viel Geld jedes Jahr zusätzlich hereinkommen wird – wenn denn die Unternehmen offiziell in Deutschland Steuern abführen. Neben der Politik bereiten sich nun deshalb auch die Finanzämter auf die neue Einnahmequelle vor.

Es steht zu vermuten, dass die Marktwirtschaft bereits innerhalb der nächsten zwei Jahre florieren wird. Einen Teil des Geldes wird das Land sicherlich in den Bereich Spielsuchtprävention und Therapien investieren. Die Gefahr, spielsüchtig zu werden, die ist für Casinokunden und Tipper aber keineswegs größer, nur weil es künftig eine Legalisierung des Glücksspiels gibt.

Grünes Licht für Buchmacher

Wie es derzeit scheint, gibt es bereits in Kürze unbegrenzt Lizenzen für Online Wettanbieter. Wie die Seite Onvista berichtet, wurde die Reform des in Deutschland geltenden Glücksspielgesetzes bereits offiziell gemacht. Allerdings ist noch unklar, inwieweit Casinoanbieter von dieser Reform profitieren.

Strenge Regularien, wie beispielsweise Einzahlungslimits, sollen der Gefahr einer Spielsucht vorbeugen. Und gerade, weil Sportwetten künftig legal sind, ist es hierzulande bedeutend einfacher, die Kontrolle über das Online Glücksspiel zu wahren – zumal man sich bereits mit der Einrichtung einer offiziellen Glücksspielbehörde in Deutschland beschäftigt, die das bunte Treiben in Casinos respektive bei Buchmachern überwachen wird.

DWN
Deutschland
Deutschland Die dunkle Seite des Kurzarbeitergelds: Die Autobauer nutzen es, um die Produktion zu verschlanken - und Massen-Entlassungen vorzunehmen

Das Kurzarbeiter-Geld sollte Entlassungen verhindern - doch im Endeffekt hat es den gegenteiligen Effekt.

DWN
Finanzen
Finanzen Private-Equity-Firmen nutzen Schulden-Boom, um sich selbst hohe Dividenden zu zahlen

Private-Equity-Firmen gehören zu den Profiteuren der aktuell starken Nachfrage nach Unternehmensschulden. Sie decken ihre Unternehmen im...

DWN
Deutschland
Deutschland Corona-Panikmache: Es gab keine Superspreaderin in Garmisch-Partenkirchen

In Garmisch-Partenkirchen gab es keine Corona-Superspreaderin, die nachts von Kneipe zu Kneipe gezogen ist, um die Menschen zu infizieren....

DWN
Unternehmen
Unternehmen Aller politischen Querelen zum Trotz: Wie die Wirtschaft Deutschland und Polen zusammenhält

Polen hat nach der politischen Wende eine erstaunliche Entwicklung genommen. Das Land ist mittlerweile nicht mehr aus der Wirtschaft...

DWN
Politik
Politik Reine Planwirtschaft: EU-Bürokraten zwingen Autobauer zur Produktion von mehr E-Autos

Die europäischen Autobauer müssen in den nächsten zehn Jahren strengere Kohlendioxid-Emissionsvorschriften erfüllen. Für die Branche...

DWN
Deutschland
Deutschland Virologe Drosten: Corona-Lage könnte sich auch hierzulande zuspitzen

Mit Blick auf die verschärfte Corona-Lage in manchen anderen europäischen Ländern hat der Star-Virologe Christian Drosten vor einer...

DWN
Deutschland
Deutschland Corona-Gesetze: Bundesregierung investiert in die Digitalisierung, nicht in mehr Ärzte

Die Bundesregierung wird angesichts der Corona-Krise Milliarden in Krankenhäuser und Gesundheitsämter investieren. Doch das Geld fließt...

DWN
Politik
Politik US-Geopolitiker Friedman: Eine russisch-deutsche Entente würde Europa dominieren

Im Gespräch mit den Deutschen Wirtschaftsnachrichten sagt der umstrittene US-Geopolitiker George Friedman, dass eine deutsch-russische...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundestag beschließt Erhöhung der Kfz-Steuer bei Autos mit hohem Spritverbrauch

Ab 2021 steigt für neue Autos mit hohem Spritverbrauch die Kfz-Steuer.

DWN
Finanzen
Finanzen Vor dem Hexensabbat: Dax tritt am Freitag auf der Stelle

Am Tag des sogenannten Hexensabbat herrscht vorerst Ruhe am deutschen Aktienmarkt. Die Börsen in Asien stiegen gestützt von...

DWN
Politik
Politik Die Mär vom „Sturm auf den Reichstag“ stinkt zum Himmel

Am 29. August fand kein „Sturm auf den Reichstag“, sondern eher eine groteske Inszenierung statt. Das Spektakel löste einen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Massenentlassungen und Werksaufgaben: In Deutschlands Zuliefer-Industrie herrscht der Ausnahmezustand

Die Serie an Massenentlassungen und Werksschließungen in Deutschlands Zulieferindustrie setzt sich ungebremst fort. Die Lage ist...

DWN
Politik
Politik Neue Energie-Architektur in Nahost: Israel reaktiviert strategisch wichtige Pipeline

Nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit mehreren Golf-Emiraten reaktiviert Israel eine strategisch wichtige Pipeline. Die...

DWN
Politik
Politik Polen bleibt eine Erfolgsgeschichte für Europa – trotz ständiger Querelen

Als größtes östliches Nachbarland Deutschlands macht Polen politisch gesehen eher negative Schlagzeilen. Doch wirtschaftlich hat das...

celtra_fin_Interscroller