Marktbericht

Online Glücksspielmarkt wird reguliert

Lesezeit: 2 min
03.02.2020 15:10  Aktualisiert: 03.02.2020 15:10
Gast Kommentar von Jytte Theilen: Nach dem großen Alleingang Schleswig-Holsteins hat man sich nun bundesweit dazu entschieden, Online Sportwetten ab 2021 zu legalisieren. Gleichzeitig wird über die Frage diskutiert, ob auch Casinos in Zukunft die Chance auf eine Lizenz haben. Mit Hochdruck wird an der Einrichtung erforderlicher Glücksspielbehörden gearbeitet, denn wo Konzessionen winken, da muss natürlich auch eine Überwachung her.
Online Glücksspielmarkt wird reguliert

Die meisten Spieler haben sicher nicht mehr daran geglaubt, doch nun endlich schafft es das Land, sich zu einigen. Bereits in wenigen Monaten dürfen sich Buchmacher erstmals auf eine Lizenz bewerben und erhalten diese unbegrenzt, sofern alle Bedingungen erfüllt werden.

Ein großer Zugewinn für die deutsche Wirtschaft

Nur noch rund ein Jahr lang müssen Spieler abwarten, bis das Glücksspiel im Netz endlich reguliert wird. Lange Zeit hatte sich die Regierung dagegen gesperrt und es herrschte Uneinigkeit zwischen den Bundesländern. Nun jedoch bietet es sich an, Online Casinos im Test zu vergleichen. Zahlen, Daten und Fakten helfen dabei, gute von schlechten Anbietern zu unterscheiden. Mit der richtigen Auswahl sind Spieler ebenso wie Wettbegeisterte perfekt auf die anstehende Liberalisierung vorbereitet.

Die Gamingbranche ist eine der wenigen, die seit Jahren stabil funktioniert. Leider hatte diese Branche jedoch lange Zeit mit einem schlechten Ruf und starker Gegenwehr zu kämpfen. Das soll bereits in Kürze ein Ende haben – wobei noch nicht ganz klar ist, ob ausschließlich Buchmacher lizenziert werden, oder womöglich auch Casinobetreiber irgendwann als seriös eingestuft werden.

Insbesondere die Länder selbst profitieren von ihrem „Zugeständnis“, das nun lange genug hat auf sich warten lassen. Schließlich setzt die Gaming Branche jedes Jahr Milliarden um. Mit der Lizenzvergabe bekommt Deutschland nun einen Teil dieses doch sehr üppigen Kuchens ab. Die Steuerhöhe, die wird vermutlich noch in diesem Jahr konkretisiert und muss demnach von allen Anbietern mit entsprechender Lizenz entrichtet werden

Online spielen künftig legal?

Zumindest weiß man seit einigen Monaten, dass Wettanbieter offiziell in Deutschland lizenziert werden – das bereits im Jahr 2021. Was dann allerdings aus den Casinos wird und ob Unternehmen, die beides anbieten, ihre Spielautomaten, Roulette, etc. entfernen müssen, steht aktuell noch immer in den Sternen. Man kann sich zumindest auf ein recht umfassendes Wettangebot freuen. Wer die Voraussetzungen erfüllt, der hat als Buchmacher die Chance auf eine Lizenz.

Ganz uneigennützig handelt Deutschland natürlich nicht. Die Politik hatte sich zwar sehr lange gegen Online Glücksspiele gesperrt, doch letztlich weiß man auch hier, wie viel Geld jedes Jahr zusätzlich hereinkommen wird – wenn denn die Unternehmen offiziell in Deutschland Steuern abführen. Neben der Politik bereiten sich nun deshalb auch die Finanzämter auf die neue Einnahmequelle vor.

Es steht zu vermuten, dass die Marktwirtschaft bereits innerhalb der nächsten zwei Jahre florieren wird. Einen Teil des Geldes wird das Land sicherlich in den Bereich Spielsuchtprävention und Therapien investieren. Die Gefahr, spielsüchtig zu werden, die ist für Casinokunden und Tipper aber keineswegs größer, nur weil es künftig eine Legalisierung des Glücksspiels gibt.

Grünes Licht für Buchmacher

Wie es derzeit scheint, gibt es bereits in Kürze unbegrenzt Lizenzen für Online Wettanbieter. Wie die Seite Onvista berichtet, wurde die Reform des in Deutschland geltenden Glücksspielgesetzes bereits offiziell gemacht. Allerdings ist noch unklar, inwieweit Casinoanbieter von dieser Reform profitieren.

Strenge Regularien, wie beispielsweise Einzahlungslimits, sollen der Gefahr einer Spielsucht vorbeugen. Und gerade, weil Sportwetten künftig legal sind, ist es hierzulande bedeutend einfacher, die Kontrolle über das Online Glücksspiel zu wahren – zumal man sich bereits mit der Einrichtung einer offiziellen Glücksspielbehörde in Deutschland beschäftigt, die das bunte Treiben in Casinos respektive bei Buchmachern überwachen wird.

DWN
Deutschland
Deutschland Heribert Prantl: „In der Geschichte der Bundesrepublik gab es noch nie so umfassende Eingriffe in die Grundrechte“

DWN-Chefredakteur Hauke Rudolph hat mit Heribert Prantl gesprochen. Der prominente Journalist und Jurist warnt davor, dass der Staat die...

DWN
Deutschland
Deutschland Knaller-Urteil in Weimar: Keine Masken und kein Mindestabstand mehr für Schüler – Kindeswohl gefährdet

Das Amtsgericht Weimar hat entschieden, dass die Maskenpflicht, Mindestabstände und Schnelltests in Schulen nicht zulässig sind. All...

DWN
Finanzen
Finanzen Finanz-Insider: Der Euro ist unrettbar verloren

Durch eine Reihe extremer Maßnahmen ist es EZB und Politik noch einmal gelungen, den Zerfall der Eurozone abzuwenden. Doch die sich...

DWN
Finanzen
Finanzen Explosion der Immobilien-Preise: Mieten lohnt sich immer öfter als Kauf

In 51 von 75 Städten ist die finanzielle Belastung durch die Miete geringer als beim Kauf. Die Unterschiede sind vor allem in den...

DWN
Politik
Politik Eine neue Geldtheorie soll den sozialistischen Green New Deal durchsetzen

Mit der Umsetzung einer neuen Geldtheorie soll der internationale Green New Deal durchgesetzt werden. Dadurch werde Kritikern zufolge die...

DWN
Deutschland
Deutschland Arbeitsminister Heil lehnt höheren Hartz IV-Regelsatz für Lebensmittel ab

Das Bundesarbeitsministerium will die Hartz IV-Regelsätze für Lebensmittel nicht erhöhen. Dabei können sich bereits heute viele Hart...

DWN
Politik
Politik Österreich: Im Westen verankert, den Blick nach Osten

In der zwölften Folge der großen geopolitischen DWN-Serie befasst sich Moritz Enders mit Österreich. Er analysiert die...

DWN
Finanzen
Finanzen Nutzt China den Bitcoin als Finanzwaffe gegen den US-Dollar?

PayPal-Mitbegründer Peter Thiel hat die US-Regierung aufgefordert, Chinas Beziehung zu Bitcoin aus einer geopolitischen Perspektive neu zu...