Panorama
Werbung

Welche Kämpfe sollten 2021 in der UFC stattfinden?

Lesezeit: 3 min
27.05.2021 17:47  Aktualisiert: 27.05.2021 17:47
Das Jahr 2021 hat wieder einmal mit einem Knall begonnen. Das erste Event des Jahres bot ein Aufeinandertreffen von Superstar Conor McGregor und Dustin Poirier, die sich bereits 2014 im Oktagon gegenüber standen.
Welche Kämpfe sollten 2021 in der UFC stattfinden?
Foto: Wolfgang Kumm

Das Jahr 2021 hat wieder einmal mit einem Knall begonnen. Das erste Event des Jahres bot ein Aufeinandertreffen von Superstar Conor McGregor und Dustin Poirier, die sich bereits 2014 im Oktagon gegenüber standen. Während McGregor damals gleich in der ersten Sekunde für eine Knockout sorgte und auch in diesem Match als haushoher Favorit ins Rennen ging, konnte Poirier für die Sensation sorgen und den Kampf in der zweiten Runde für sich entscheiden.

Nicht nur aus sportlicher Sicht hatte dieses Resultat große Auswirkungen. Auch bei den Online MMA Wetten sorgte die überraschende Niederlage McGregors dafür, dass die Wettbüros einen großen Zahltag erwischten. Schließlich hatte ein Großteil der Wettenden auf den Favoriten gesetzt, und dies zum Teil mit riesigen Beträgen.

Nach diesem fulminanten Auftakt in die Saison wird jeder MMA-Fan bereits richtig Lust auf das bevorstehende Jahr bekommen haben. Um diese Vorfreude noch weiter anzuheizen, haben wir einige Kämpfe vorbereitet, die wir 2021 gerne sehen würden. Hoffentlich sehen Dana White und die UFC dies genauso und lassen diese Kämpfe Realität werden.

Connor McGregor vs. Nate Diaz

Nach seiner Niederlage sollte der Traum auf einen Titelkampf für Conor McGregor erst mal gestorben sein. Es gibt viele andere Namen in der Leichtgewichts-Division, die in der jüngsten Vergangenheit eine bessere Bilanz auf dem Konto haben und eine Chance auf den Titel daher eher verdient hätten.

Stattdessen sollte McGregor den MMA-Fans auf der Welt endlich den Kampf liefern, denn diese bereits seit vielen Jahren fordern: das Trilogie-Match gegen Nate Diaz. Die beiden trafen bereits zweimal in der UFC aufeinander, und jeder konnte eine der Begegnungen gewinnen. Daher macht es sehr viel Sinn, dass 2021 endlich die Frage beantwortet wird, welcher der beiden Stars der wirklich bessere Kämpfer ist.

Auch für Nate Diaz macht dieser Kampf Sinn, denn er hat nach seiner Niederlage gegen Jorge Masvidal einiges zu beweisen. So oder so würde es ein extrem attraktiver Kampf sein, der garantiert ein echtes Spektakel liefern würde.

Dustin Poirier vs. Michael Chandler

Sollte Khabib Nurmagomedov seinen endgültigen Rücktritt bekannt geben, wird der Titel in der Leichtgewichts-Division zu vergeben sein. Dieser Kampf sollte dann ohne Frage an Dustin Poirier und Michael Chandler gehen. Beide haben in ihren letzten Kämpfen eindrucksvolle Leistungen gezeigt und stehen ganz oben in der Rangliste der besten Kämpfer.

Auch wenn Michael Chandler erst einen einzigen Kampf in der UFC hat, verfügt er über ein mehr als eindrucksvolles Resümee aus der Bellator-Liga und war dort für lange Zeit der Meister im Leichtgewicht. Zudem konnte er den starken Dan Hooker in seinem UFC-Debüt mit solcher Leichtigkeit besiegen, dass er ohne Frage zu den Favoriten in der Gewichtsklasse zählt. Ein Kampf mit Dustin Poirier wäre ein echter Härtetest für beide Kämpfer und ein wahres Fest für die Fans.

Israel Adesanya vs. Jon Jones

Schon seit vielen Jahren beleidigen sich Israel Adesanya und Jon Jones regelmäßig auf Social Media und reden die Leistungen des anderen schlecht. Fakt ist jedoch, dass beide zu den absolut besten MMA-Kämpfern aller Zeiten zählen. Israel Adesanya ist ungeschlagen und konnte bisher jeden Kontrahenten besiegen. Das gleiche kann theoretisch auch über Jon Jones gesagt werden, denn seine einzige „Niederlage“ war eine Disqualifikation, nachdem er den Kampf gewonnen hatte.

Wenn sich beide darauf einigen können, würde dieser Kampf das absolute Highlight des Kalenders 2021 bedeuten. Und vielleicht ein für allemal die Frage beantworten, wer wirklich der beste Kämpfer auf dem Planeten ist.

Khabib Nurmagomedov vs. Georges St-Pierre

Eigentlich hat Khabib Nurmagomedov bereits angekündigt, dass seine Karriere als MMA-Kämpfer beendet ist. Allerdings erwähnte er dabei einen möglichen Kampf, für den er in das Oktagon zurückkehren könnte: ein Match gegen Legende Georges St-Pierre. Das Problem dabei? Der Kanadier ist ebenfalls schon seit mehreren Jahren im Ruhestand. Die Chance auf einen Kampf der beiden ist daher eher unrealistisch, auch wenn die Fans sicherlich davon träumen.

Leon Edwards vs. Khamzat Chimaev

Khamzat Chimaev war ohne Frage einer der Superstars des Jahres 2020. Innerhalb von wenigen Tagen bestritt er seine ersten beiden Kämpfe in der UFC, und das in zwei verschiedenen Gewichtsklassen! Zudem waren seine Leistungen derart dominant, dass nur wenige seine Fähigkeiten bezweifeln. Und er setzte mit einem Blitz-KO in seinem dritten Kampf noch einen drauf.

Daher ist es nur logisch, dass Khamzat Chimaev 2021 gegen einen etablierten Kontrahenten antritt. Und dieser soll anscheinend der Engländer Leon Edwards sein. Die beiden sollten eigentlich schon im Dezember 2020 aufeinandertreffen. Allerdings erkranken beide an Covid-19 und der Kampf wurde auf unbekannte Zeit verschoben. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Match 2021 stattfindet, denn es wäre ganz sicher ein extrem interessanter Kampf.

DWN
Deutschland
Deutschland Habeck blamiert: Katar liefert Gas nach Italien, Deutschland geht leer aus

Bundeswirtschaftsminister Habeck hatte angekündigt, dass Katar Deutschland Flüssiggas liefern wird. Doch daraus wurde nichts. Stattdessen...

DWN
Finanzen
Finanzen Gegen den Dollar: Türkei bezahlt Gas künftig in Rubel

Die Türkei und Russland wollen ihre Wirtschaftsbeziehungen vertiefen. Dass die Türken freiwillig in Rubel bezahlen, ist mit Blick auf die...

DWN
Deutschland
Deutschland Polen: Große Mengen Chemikalien wurden in Oder entsorgt

Die Oder ist offenbar durch große Mengen Chemikalien kontaminiert worden. Die polnische Regierung kündigt harte Strafen für die...

DWN
Politik
Politik Berliner Grüne wollen harte Party-Drogen legalisieren

Geht es nach den Grünen in Berlin, sollen künftig auch härtere Drogen legalisiert werden.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Mercedes baut mit Weltmarktführer aus China große Batteriezellen-Fabrik auf

Zusammen mit Mercedes wird der weltgrößte Batteriezellen-Hersteller aus China in Ungarn eine große Produktionsanlage aufbauen.

DWN
Politik
Politik Zustände „wie im absolutistischen Fürstenstaat“: Schröder verklagt Bundestag mit Top-Anwalt

Der Feldzug gegen Gerhard Schröder ist gescheitert. Nun geht der Ex-Kanzler zum Gegenangriff über.

DWN
Deutschland
Deutschland Füllstände in deutschen Gas-Speichern nähern sich wichtiger Marke

Die Füllstände deutscher Gas-Speicher nähern sich einer politisch vorgegebenen Marke. Zugleich erheben Verbände Vorwürfe gegen die...

DWN
Politik
Politik Energie-Krise offenbart Planlosigkeit: Scholz will jetzt Pipeline aus Portugal

Eigentlich sollte es die Pipeline von Portugal über Spanien nach Mitteleuropa längst geben. Doch das Projekt wurde gestoppt. Das rächt...