Ratgeber
Werbung

Bitcoin Sicherheit- Wissenswertes zum Thema

Lesezeit: 3 min
12.08.2021 10:45  Aktualisiert: 12.08.2021 10:45
Wie der Handel und der Kauf von Rohstoffen mit Fiat-Geld, ist die Transaktion mit Bitcoin keine risikofreie Aktivität. Bitcoin ist eine Kryptowährung mit einem volatilen Preis, der das Trading oder Investieren zu einem riskanteren Abenteuer macht als andere Investitionen und Aktien. Die Volatilität von Bitcoin macht es jedoch profitabel und ist der Grund, warum einige Trader und Investoren es gegenüber anderen Assets bevorzugen.
Bitcoin Sicherheit- Wissenswertes zum Thema
Foto: zhang ya

Wie der Handel und der Kauf von Rohstoffen mit Fiat-Geld, ist die Transaktion mit Bitcoin keine risikofreie Aktivität. Bitcoin ist eine Kryptowährung mit einem volatilen Preis, der das Trading oder Investieren zu einem riskanteren Abenteuer macht als andere Investitionen und Aktien. Die Volatilität von Bitcoin macht es jedoch profitabel und ist der Grund, warum einige Trader und Investoren es gegenüber anderen Assets bevorzugen.

Hinzu kommt, dass Bitcoin eine aufstrebende Technologie darstellt und die meisten Menschen eine Technologie benötigen, um ihn sicher zu kaufen und zu speichern. Und das erhöht das damit verbundene Risiko. Betrug und Hacks haben die frühen Tage dieser virtuellen Währung getrübt. Die zunehmenden Regulierungen der Blockchain-Technologie und ihre Akzeptanz durch Finanzinstitute weltweit haben es Bitcoin jedoch ermöglicht, aus dem Schatten zu treten. Heute hat Bitcoin einen gewissen Grad an Legitimität.

Mit der zunehmenden Akzeptanz dieser Technologie, kaufen und verkaufen Menschen Bitcoin auf Plattformen wie bitcoin-profitapp.com/de/. Darüber hinaus haben die Menschen viele Optionen bei der Wahl der Wallets zum Speichern, Empfangen und Senden von Bitcoins. Und diese Entwicklungen haben den Kauf, das Trading und die Investition in Bitcoin einfacher und bequemer gemacht.

Risiken, die Experten mit Bitcoin in Verbindung bringen

Bitcoin hat drei Hauptrisiken, beginnend mit seinem Wert. Erstens kann Bitcoin aufgrund seiner volatilen Natur sofort nach dem Kauf an Wert verlieren. Aber dieses Risiko ist vergleichbar mit dem der meisten Investitionen. Ob Sie Anleihen, Aktien, Investmentfonds, Leihgeld oder Indizes kaufen, Ihre Investition kann an Wert verlieren. Die andere Partei kann auch versäumen, das Geld zurückzuzahlen. Das bedeutet, dass Sie die gesamte Investition verlieren können.

Bitcoin ist, wie die meisten digitalen Währungen, eine volatile Investition. Das bedeutet, dass der Preis von Bitcoin schnell steigen oder fallen kann. Wenn Sie das Glück haben, Bitcoin zu kaufen und es dann zu verkaufen, nachdem sein Wert gestiegen ist, können Sie gutes Geld verdienen. Zum Beispiel hatte Bitcoin im Jahr 2020 einen niedrigen Wert von etwa $3.800. Dieser Wert stieg jedoch bis zum Ende des Jahres auf fast $30.000. Das bedeutet, dass Leute, die zu Beginn des Jahres in diese virtuelle Währung investiert und sie dann gegen Ende verkauft haben, viel Geld verdient haben. Allerdings haben einige Leute Geld verloren, nachdem sie in diese virtuelle Währung investiert haben, nur damit der Preis deutlich fällt. Nehmen Sie sich daher die Zeit, den Markt und die Faktoren, die den Wert von Bitcoin beeinflussen könnten, zu analysieren, bevor Sie in ihn investieren.

Ein weiteres Risiko sind die privaten Schlüssel. Technisch gesehen, können Sie keine physischen Bitcoins besitzen. Das liegt daran, dass es sich um eine digitale Währung handelt, was bedeutet, dass Bitcoin nur online verfügbar ist. Und Sie verwenden private Schlüssel, um Bitcoins zu empfangen und zu übertragen. Es sind also auch private Schlüssel, die Ihnen das Eigentum an Bitcoin geben.

Wenn eine andere Person private Schlüssel für Ihre digitalen Geldbörsen erhält, kann sie die Gelder, die Sie darin gespeichert haben, transferieren, und Sie bekommen sie nicht zurück. Darüber hinaus verlieren Sie Ihre Bitcoins, wenn Sie die Festplatte oder das Gerät, auf dem Sie Ihre Schlüssel speichern, beschädigen.

Ihre Bitcoins sicher aufbewahren

Das Speichern von privaten Schlüsseln in einer App oder einem Gerät, das keine ständige Verbindung zum Internet hat, ist der beste Weg, um Ihre Bitcoins zu schützen. Verwenden Sie außerdem eine nicht-digitale Form wie einen Notizblock, um private Schlüssel zu speichern. Dies wird als "Cold Wallet" bezeichnet.

Die Leute bewahren Cold Wallets an sicheren Orten wie feuerfesten Tresoren auf. Sie können Ihre Cold Wallets auch in einem Schließfach aufbewahren, das Sie bei Ihrer Bank haben. Das Verschlüsseln der Festplatte oder des Geräts, auf dem Sie Ihre Schlüssel aufbewahren, kann sie ebenfalls schützen. Wenn Sie einen schriftlichen privaten Schlüssel verwenden, ändern Sie einige Ziffern, um sicherzustellen, dass andere Personen ihn nicht verwenden können.

Wenn Sie diese Währung häufig kaufen und verkaufen, könnten Sie sich für eine digitale Brieftasche entscheiden, da sie jederzeit leicht zugänglich ist. Eine Krypto-Börse kann auch eine digitale Brieftasche erstellen, sobald Sie Ihr Konto eröffnet haben. Allerdings ist die Sicherheit möglicherweise keine Priorität für eine Kryptowährungsbörse. Übertragen Sie daher Bitcoins sofort nach dem Kauf bei einer Krypto-Börse auf Ihr Wallet.

Fazit

Sie verwenden das Geld, das Sie sich hart erarbeitet haben, um Bitcoin zu kaufen. Daher ist die Sicherheit eines Ihrer Hauptanliegen, wenn Sie mit Bitcoin handeln oder in Bitcoin investieren. Befolgen Sie diese Richtlinien, um die Sicherheit Ihrer Bitcoin zu gewährleisten.

DWN
Deutschland
Deutschland WAHL-TICKER: Transgender-Frauen ziehen für Grüne in Bundestag ein

Lesen Sie im Folgenden unseren Ticker zu den Nachwehen und Erkenntnissen aus der Bundestagswahl, den wir laufend für sie aktualisieren...

DWN
Finanzen
Finanzen Dax nach Bundestagswahl im Aufwind

Mit Erleichterung reagieren Anleger auf den Ausgang der Bundestagswahl. Mit beiden jetzt wahrscheinlichen Koalitionen können die Börsen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Zulieferer von Apple und Tesla müssen Produktion in China einstellen

Mehrere Zulieferer von Apple und Tesla haben Teile ihrer Produktion in China eingestellt. Als Grund nannten sie Einschränkungen bei der...

DWN
Finanzen
Finanzen Ökonomen: Anleger können mit Ausgang der Bundestagswahl zufrieden sein

Für Anleger im Speziellen und die Wirtschaft im Allgemeinen bedeutet der Ausgang der Wahl tendenziell eine gute Nachricht, so führende...

DWN
Politik
Politik Gewählt um zu bleiben: Keine Partei, die heute im Bundestag sitzt, wird ihn je wieder verlassen

DWN-Chefredakteur Hauke Rudolph zeigt auf, warum sich keine der im Bundestag vertretenen Parteien Sorgen um ihren Verbleib machen muss -...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Silber: Preis und Nachfrage steigen weiter

Sowohl Anleger als auch die Industrie fragen das Edelmetall verstärkt nach.

DWN
Politik
Politik Der Drosten Schwedens: Wir haben bei Corona Recht behalten

Kommende Woche fallen in Schweden fast alle noch verbleibenden Corona-Beschränkungen, die weitaus geringer waren als in...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russland bereitet sich auf die Post-Öl-Ära vor

Russlands Premier Mikhail Mischustin gab bekannt, dass sich sein Land so schnell wie möglich auf die Ära "nach dem Öl“ vorbereiten...