Ratgeber
Werbung

Online Casinos ohne 5 Sekunden-Regel sind das „New Normal“

Lesezeit: 2 min
24.01.2022 01:00
Online-Glücksspiel auf dem Smartphone oder PC ist derzeit beliebter denn je. Allerdings mussten sich die Freunde von Online-Casinos in den vergangenen Monaten mit einigen Veränderungen auseinandersetzen.
Online Casinos ohne 5 Sekunden-Regel sind das „New Normal“

Online-Glücksspiel auf dem Smartphone oder PC ist derzeit beliebter denn je. Allerdings mussten sich die Freunde von Online-Casinos in den vergangenen Monaten mit einigen Veränderungen auseinandersetzen. Aufgrund des neuen, bundesweiten Glücksspielvertrages sind in den Online-Casinos unter anderem eine Menge neuer Limits und Sperrzeiten verankert worden. Allerdings haben die Nutzer weiterhin die Möglichkeit in Online Casinos ohne Limit zu spielen. Wir zeigen, wie das geht und wo Sie weiter ohne 5 Sekunden-Regel und Co. spielen können.

Was ist die 5-Sekunden-Regel?

Die 5-Sekunden-Regel ist ein wesentlicher Bestandteil des neuen Glücksspielgesetzes. Diese schreibt vor, dass zwischen jedem Spin bei einem Slotgame, ganz gleich, ob Online oder vor Ort im Casino, mindestens fünf Sekunden liegen müssen, bis erneut gedreht werden darf. Damit fällt beispielsweise auch das beliebte Auto-Play bei den Automatenspielen weg. Statistisch gesehen können Phasen ohne Gewinne auch länger anhalten, was die Spielfreude natürlich schmälert. Eingeführt wurde diese Regel, um den Spieler besser vor unverhältnismäßigem Spiel zu schützen. Allerdings stehen die meisten passionierten Spielern dieser Neuerung skeptisch gegenüber.

Seit wann gibt es die 5-Sekunden-Regel?

Die 5-Sekunden-Regel wurde mit Inkrafttreten der neuen Glücksspielverordnung verankert. Diese Verordnung dient in erster Linie dazu, den Spielerschutz zu erhöhen. Beschlossen wurde sie im Sommer 2021 und ist seit August rechtskräftig. Alle Casinos mit einer deutschen Lizenz sind dazu verpflichtet, diese Regel umzusetzen. Viele Spieler hadern allerdings mit dieser neuen Regel. Immerhin haben sich sie auch ohne Schutzsperre im Griff. Wer ohne lästige 5 Sekunden-Regel spielen will, kann dies weiterhin in Online-Casinos ohne deutsche Lizenz tun.

Wie kann man ohne 5-Sekunden-Regel spielen?

Aufgrund der in der im EU-Recht verankerten Dienstleistungsfreiheit, dürfen Casinos mit ausländischen Lizenzen ihr Angebot auch in Deutschland präsentieren. Das ist auch die Möglichkeit für Casino-Fans, die lästige 5-Sekunden-Regel zu umgehen. Denn diese gilt nur für Casinos mit einer deutschen Glücksspiel-Lizenz. Bei den Anbietern von Online-Casinos sind vor allem die Lizenzen aus Curacao, Gibraltar oder Malta sehr beliebt. Selbstverständlich sind diese Lizenzen ebenso seriös, wie die deutsche Glücksspiel-Lizenz. Im Gegensatz zum deutschen Online Casino gibt es hier allerdings ein breiteres Angebot. Das betrifft nicht nur das grenzenlose Spielen, sondern auch die Spielauswahl an sich. So sind Live-Casino Spiele wie Blackjack oder Baccara nach deutscher Rechtslage ebenfalls untersagt. Wer dennoch nicht auf Live-Atmosphäre nicht verzichten will, kann weiter auf die ausländischen Casinos setzen.

Deswegen ist die 5-Sekunden-Regel unsinnig

Betreiber von Online-Casinos und Spieler gleichermaßen haben bereits Unverständnis über die 5-Sekunden-Regel der neuen Spielverordnung geäußert. Zwar sprechen sich alle Beteiligten für mehr Spielerschutz und seriöse Angebote aus, allerdings zeigt die gängige Praxis, dass die Spieler weiterhin ohne Limits spielen können, wenn sie denn wollen. Betreiber mit deutschen Lizenzen sprechen deswegen auch von einer Wettbewerbsverzerrung. Tatsächlich könnten sich die deutschen Gesetzgeber mit der Verordnung ins eigene Fleisch geschnitten haben. Denn der Wechsel von einer deutschen zu einer ausländischen Lizenz würde dem deutschen Staat wiederum um einige Einnahmen bringen. Da die meisten Spieler Online Casinos ohne 5-Sekundenregel und mit Autoplay präferieren, befürchten viele deutsche Anbieter einen wahre „Spielerflucht“

Spieler, die weiterhin ohne 5-Sekunden-Regel und mit Autoplay spielen wollen, sollten auf die Lizenz der Online-Casinos achten. Die maltesische Lizenz wird häufig mit MGA abgekürzt und die zweite gängige Lizenz aus Curacao wird auch als CGCB bezeichnet.

Quelle: pixabay

DWN
Deutschland
Deutschland Interview mit Angela Merkel: "Man kann auch etwas von mir lernen"

DWN-Autor Arno Luik hat im März sein Buch "Als die Mauer fiel, war ich in der Sauna. Gespräche über den Wahnsinn unserer Zeit"...

DWN
Deutschland
Deutschland Rheinmetall: Wandel durch Krieg

"Wandel durch Handel": Bis vor kurzem galt dieses Motto noch.

DWN
Deutschland
Deutschland Ernst Wolff: "Friedrichs Traum von der Freiheit"

Ernst Wolff hat ein neues Buch veröffentlicht, das wir an dieser Stelle besprechen.

DWN
Finanzen
Finanzen Bärenmarkt voraus: Was Anleger derzeit von professionellen Tradern lernen können

Investoren und Trader betrachten Märkte aus geradezu gegensätzlichen Perspektiven, die beide Erfolg haben können. Doch in einem...

DWN
Technologie
Technologie Steht die Atomkraft vor einer Renaissance? Teil 2

Lesen Sie den zweiten Teil der Atomkraft-Analyse von Nicolas Dvorak: Die Bundesregierung könnte den Ausstieg aus der Atomkraft...

DWN
Politik
Politik Widerstand wächst: Befreit sich Südamerika von der Knute der USA?

Lesen Sie die große Analyse von DWN-Autor Rüdiger Tessmann: Wie Südamerika zwei Jahrhunderte lang unter US-amerikanischer Herrschaft...

DWN
Politik
Politik Macron will die EU abschaffen

Kaum jemand bekam mit, welche Pläne der französische Präsident diese Woche verkündete.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Trotz Sanktionen: Russlands Einnahmen aus dem Ölgeschäft steigen um 50 Prozent

Russlands Öl-Einnahmen sind dieses Jahr um rund 50 Prozent gestiegen, sagt die Internationale Energieagentur. Die Sanktionen gegen das...