Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen
für Abonnements und den Verkauf von Einzelheften
der Deutschen Wirtschafts Nachrichten | BF Blogform Social Media GmbH (AGB)

 

1. Geltungsbereich

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) regeln die

Rechtsbeziehungen zwischen den Deutschen Wirtschafts Nachrichten | BF Blogform Social Media GmbH, Kurfürstendamm 206, 10719 Berlin (im Folgenden: „DWN“ genannt)

hinsichtlich des monatlich erscheinenden Magazins „Deutsche Wirtschafts Nachrichten“ (im Folgenden: „Magazin“ genannt).

1.2. Auf die mit DWN geschlossenen Verträge über den Abonnementsbezug des Magazins finden ausschließlich diese AGB Anwendung. Sämtlichen entgegenstehenden und/oder zusätzlichen AGB des Kunden wird widersprochen; sie finden keine Anwendung, es sei denn, dass sich DWN mit ihnen ausdrücklich und schriftlich einverstanden erklärt hat.

1.3. Diese AGB gelten für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Verträge über den

Abonnementsbezug des Magazins. Das gilt auch, wenn bei künftigen Verhandlungen der Kunde nicht nochmals ausdrücklich von DWN auf die Anwendung dieser AGB hingewiesen wird.

 

2. Zustandekommen und Änderung des Vertrags über den Abonnementsbezug

2.1. Der Vertrag über den Abonnementsbezug des Magazins kommt zustande, wenn DWN und der Kunde sich hierüber einigen.

2.2. Darüber hinaus kommt der Vertrag über den Abonnementsbezug des Magazins auch zustande, ohne dass es einer ausdrücklichen Annahme durch DWN bedarf, wenn DWN auf den von ihr hierfür vorgesehenen Formularen ein Antrag des Kunden in Textform (z.B. als Schreiben oder oder Email) zugeht, und DWN diesen Antrag nicht innerhalb von 14 Tagen gegenüber dem Kunden ablehnt. Die Frist beginnt (§ 187 Abs. 1 BGB) bei Antragstellung per Email mit deren Absendung, bei postalischer

Versendung des Antrags mit dem Datum des Poststempels und bei persönlicher Übergabe oder Übergabe per Boten mit der Übergabe an DWN. Bei Verzögerungen in der postalischen Übermittlung verlängert sich die Frist um den Zeitraum, um den die Übermittlungsdauer die Beförderungszeit von zwei Werktagen überschreitet, wenn und soweit DWN hierauf unverzüglich nach Erhalt des Antrags telefonisch oder in Textform hinweist. Dessen ungeachtet steht es DWN frei, den Antrag des Kunden vorher anzunehmen oder abzulehnen.

 

3. Lieferbeginn

3.1. Hefte im Einzelbezug werden ca. 7 Tage nach Aufgabe der Bestellung versandt, frühestens jedoch am Erstverkaufstag.

3.2. Lieferbeginn bei einem Abonnement ist – sofern der Kunde nicht einen besonderen Termin wünscht – der unter Berücksichtigung einer Bearbeitungsfrist von 14 Tagen auf die Bestellung folgenden nächsten Erstverkaufstag des Magazins. Die Bearbeitungsfrist ist gewahrt, wenn die Bestellung mindestens 14 Tage vor dem nächsten Erstverkaufstag per Brief (Poststempel) oder E-Mail abgeschickt bzw. bis zu diesem Zeitpunkt persönlich oder per Boten an DWN übergeben wurde. Trifft die Bestellung bei postalischer Übermittlung nicht spätestens 12 Tage vor dem nächsten Erstverkaufstag bei DWN ein, und kann DWN den Lieferbeginn wegen zu kurzer Bearbeitungsfrist nicht halten, wird DWN den Kunden hierauf unverzüglich nach Erhalt der Bestellung telefonisch oder in Textform hinweisen.

3.3. Ungeachtet des vereinbarten Beginns des Abonnements ist DWN jedoch zur Lieferung nicht verpflichtet, bevor nicht der Kunde eine ggf. vereinbarte Vorauszahlung geleistet hat.

 

4. Preis und Preisänderung

Haben sich seit der letzten Bekanntgabe des Abonnementpreises die Kosten von DWN für Herstellung und/oder Lieferung des Magazins für eine Zeitdauer von voraussichtlich mehr als sechs Monaten geändert und werden diese Änderungen nicht durch Änderungen anderer Kalkulationsgrundlagen kompensiert, ist DWN berechtigt und verpflichtet, den derzeit gültigen Abonnementpreis nach ihrem billigem Ermessen anzupassen. Die Anpassung wird im Magazin bekannt gegeben. Unabhängig von der Dauer des Abonnements ist im Falle einer Erhöhung des Preises um mehr als 5% der Kunde berechtigt, das Abonnement zu kündigen. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und DWN spätestens 10 Tage vor erstmaliger Geltung des neuen Abonnementpreises zugegangen sein.

 

5. Umzug; Änderung von Name, Anschrift usw.

5.1. Der Kunde eines Abonnements hat DWN unverzüglich jede Änderung seines Namens, seiner Firma und seiner Adresse, im Falle des Lastschriftverfahrens auch seiner Bankverbindung in Textform mitzuteilen.

5.2. Bei Abonnements wird DWN das Magazin auf Wunsch des Kunden an eine andere Adresse liefern, sofern dieser ihr dies unter Berücksichtigung einer Bearbeitungsfrist von 14 Tagen bis zu dem auf die Bestellung folgenden nächsten Erstverkaufstag des Magazins mitteilt. Für die Wahrung der Bearbeitungsfrist gilt Ziffer 3.2. entsprechend.

 

6. Kündigung

Das Abonnement gilt zunächst für 6 Monate (sechs Ausgaben). Sollte der Kunde nicht spätestens sechs Wochen vor Ende der Bezugszeit das Abo kündigen, verlängert sich das Abo um jeweils ein weiteres Halbjahr. Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Textform.

 

7. Beilagen

Beilagen sind Bestandteil des Magazins. Eine Belieferung ohne Beilagen und Prospekten ist aus produktionstechnischen Gründen nicht möglich.

 

8. Mängel der Zustellung

Ein Kunde hat DWN einen Mangel der Zustellung im Abonnement innerhalb von 7 Tagen nach dem Erstverkaufstag telefonisch oder in Textform anzuzeigen. DWN ist in diesem Falle zur Nachlieferung binnen 14 Tagen berechtigt.