Abgas-Skandal

Das Jahr 2015 stand nicht gut für den VW-Konzern. Durch eine manipulierte Software kam es zu dem Skandal um Volkswagen, der mittlerweile schon 11 Millionen Autos umfasst. (Foto: dpa)

Der Abgas-Skandal um Volkswagen hat den Konzern in die bisher größte Unternehmenskrise gestürzt. (Foto: dpa)

Die Volkswagen AG ist einer der größten Automobilkonzerne der Welt. Zu den Konzern-Marken gehören unter anderem VW, Audi, Seat, Skoda, Porsche und Lamborghini. Aktuell steht das Aushängeschild der deutschen Industrie mit der Abgasaffäre in den Schlagzeilen. Mittels einer Software wurde die elektronische Motorsteuerung von Millionen Fahrzeugen über Jahre hinweg manipuliert. Betroffen sind vor allem Diesel-Modelle in den USA, aber auch in Europa. Dieser Skandal um VW hat zudem weitreichende Konsequenzen für VW-Anteile auf dem Aktienmarkt sowie die VW-Spitze.

Besonders in den USA ist der Absatz durch den Konflikt mit der Umweltbehörde bedroht.

BMW: Säule der deutschen Autobauer - DWN

Neben Mercedes-Benz, Audi, Porsche und Volkswagen gehören die Bayerischen Motoren Werke (BMW) zu den führenden Firmen der deutschen Automobilindustrie.

Link

Volkswagen: ein skandalträchtiger Exportschlager

VW ist die bekannteste Exportmarke Deutschlands. Zuletzt wurde das Vertrauen in die Automobilindustrie durch die Dieselaffäre erschüttert.

Link

VW-Vorstandschef Matthias Müller unter Druck

VW-Vorstandschef Matthias Müller übernahm den Volkswagen-Konzern im Abgas-Skandal. Er ist im Vorstand von Porsche und im Aufsichtsrat bei Audi.

Link
Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. (Foto: dpa)