Abgas-Skandal

Das Jahr 2015 stand nicht gut für den VW-Konzern. Durch eine manipulierte Software kam es zu dem Skandal um Volkswagen, der mittlerweile schon 11 Millionen Autos umfasst. (Foto: dpa)

Der Abgas-Skandal um Volkswagen hat den Konzern in die bisher größte Unternehmenskrise gestürzt. (Foto: dpa)

Die Volkswagen AG ist einer der größten Automobilkonzerne der Welt. Zu den Konzern-Marken gehören unter anderem VW, Audi, Seat, Skoda, Porsche und Lamborghini. Aktuell steht das Aushängeschild der deutschen Industrie mit dem Abgas-Skandal in den Schlagzeilen. Mittels einer Software wurde die elektronische Motorsteuerung von Millionen Fahrzeugen über Jahre hinweg manipuliert. Betroffen sind vor allem Diesel-Modelle in den USA, aber auch in Europa. Dieser Skandal um VW hat zudem weitreichende Konsequenzen für VW-Anteile auf dem Aktienmarkt sowie die VW-Spitze.

Besonders in den USA ist der Absatz durch den Konflikt mit der Umweltbehörde bedroht.

BMW: Säule der deutschen Autobauer - DWN

Neben Mercedes-Benz, Audi, Porsche und Volkswagen gehören die Bayerischen Motoren Werke (BMW) zu den führenden Firmen der deutschen Automobilindustrie.

Link

Volkswagen: ein skandalträchtiger Exportschlager

VW ist die bekannteste Exportmarke Deutschlands. Zuletzt wurde das Vertrauen in die Automobilindustrie durch die Dieselaffäre erschüttert.

Link

VW-Vorstandschef Matthias Müller unter Druck

VW-Vorstandschef Matthias Müller übernahm den Volkswagen-Konzern im Abgas-Skandal. Er ist im Vorstand von Porsche und im Aufsichtsrat bei Audi.

Link
Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. (Foto: dpa)