Alle Artikel zu:

Antisemitismus

Tochter gegen Vater: Front National erklärt Bruch mit Partei-Gründer Le Pen

Die Führung des Front National sagt sich von ihrem Parteigründer Jean-Marie Le Pen los. Der Vorstoß wird von der jetzigen Front-National-Chefin Marine Le Pen unterstützt. Es ist unklar, ob es sich wirklich um eine Trennung vom rechtsradikalen Gedankengut handelt oder ob die Aktion ein taktischer Schachzug ist, um den FN aus der politischen Isolation in Frankreich zu holen.

Antisemitismus: Französische Juden wollen nach Israel auswandern

Wegen des grassierenden Antisemitismus erwägen zahlreiche französische Juden, nach Israel auszuwandern. Die Jewish Agency erwartet für das aktuelle Jahr eine Auswanderungswelle von über 10.000 Personen. Der Präsident der jüdischen Studenten-Union, Sacha Reingewirtz, sagt, dass Frankreich nicht nur einen Sicherheitsplan, sondern einen Bildungsplan zur Bekämpfung von Stereotypen brauche.

Das alte Vereinshaus des jüdischen Berliner Rudervereins Undine in Treptow-Köpenick wird abgerissen.

Opfer des Kommerz: Berlin zerstört Jüdisches Ruderhaus

In Berlin wird das alte Vereinshaus des jüdischen Rudervereins „Undine“ abgerissen. Ein kommerzieller Wohnbau soll an seine Stelle treten. Das jüdische Leben in Deutschland findet zwar theoretisch Zuspruch bei der Politik in Deutschland. In diesem konkreten Fall hat jedoch der Profit über die Erinnerung gesiegt - weil die Verwaltung von Köpenick über Jahre dem Verfall und dem Vandalismus tatenlos zugesehen hat.

Frankreich: Marine Le Pen liegt erstmals bei Umfrage an der Spitze

Eine Umfrage sorgt für das blanke Entsetzen im Elysée-Palast und bei Francois Hollande: Bei der kommenden französischen Präsidentschaftswahl 2017 könnte sich die Chefin des Front National, Marine Le Pen, durchsetzen. Nach einer aktuellen Umfrage würde sie als Siegerin in der ersten Wahlrunde in die Stichwahlen einziehen. Keiner der Sozialisten kommt an ihre Werte heran. Nur Nicholas Sarkozy könnte demnach mit Le Pen mithalten.