Apple

Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute prägt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac, Apple Watch und Apple TV.

Der Mega-Konzern Apple wurde einst mit einem Startkapital in Höhe von 1.300 US-Dollar gegründet. (Foto: dpa)

Apple, das ist für Kunden vor allem der Handy-Hersteller schlechthin. Beobachter schätzen, dass rund 90 Prozent aller Gewinne mit Smartphones auf Apple-Produkte entfallen. Der Grund: Apple lässt beim iPhone den Niedrigpreis-Markt aus und kann sich so schon lange die höchsten Gewinne in der Branche sichern. „Die Fähigkeit von Apple, den Preis zu maximieren und die Produktionskosten zu minimieren, ist extrem beeindruckend und das iPhone generiert weiterhin Monster-Gewinne“, so etwa die Analysefirma Strategy Analytics.

Apple will aber auch branchenübergreifend mitreden und mischt sich in die Regulierung für autonome Autos ein. In einem Brief an die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde sprach sich Apple für lockere Regulierungen bei autonom fahrenden Fahrzeugen aus.

Über Pläne von Apple im Autobereich wird schon seit Jahren spekuliert. Es gilt als offenes Geheimnis in der Branche, der Stand des Projekts ist aber unklar. Zunächst wurde berichtet, Apple wolle zum Jahr 2020 mit einem eigenen Elektroauto in den Markt einsteigen. Nun soll sich der Fokus auf die Entwicklung von Software für selbstfahrende Fahrzeuge verlagert haben, während viele Mitarbeiter das Projekt verlassen hätten.

Steve Jobs: Das Kind eines Einwanderers aus Syrien veränderte die Welt

Der leibliche Vater von Steve Jobs stammt aus Syrien. Seine Frau und er gaben ihn zur Adoption frei. Die Familie seiner Mutter lehnte eine Heirat mit einem Muslim ab. Jobs veränderte mit der Gründung und ständigen Neuerfindung von Apple die Welt. Seine Schwester Mona wurde Schriftstellerin.

Link

iPhone ist die „Erfindung des Jahres 2007“

Apple hat die iPhone-Modellreihe 2007 eingeführt. Seither wurden 15 Modelle auf den Markt gebracht. Als maßgeblich für seinen Erfolg gilt die weitgehenden Steuerung über Multi-Touch-Bildschirm und die damit verbundene Benutzerfreundlichkeit. Für das US-Magazin Time ist das iPhone die „Erfindung des Jahres 2007“. Bislang wurden weltweit etwa eine Milliarde Geräte verkauft.

Link

Samsung und Apple buhlen um Smartphone-Kunden

Samsung gilt als Apples größter Rivale. Die Verkäufe von Samsung und Apples iPhone gingen in den vergangenen Quartal aber zurück. Dass sich Apple traditionell auf das Premium-Segment beschränkt, beschert dem Unternehmen immerhin weiter die höchsten Gewinne im Markt. Samsung dagegen hatte sich das Premium-Geschäft zuletzt durch die brandgefährlichen Akkus beim Galaxy Note 7 selbst verhagelt.

Link