Bailout

DWN
Geopolitik
Geopolitik EZB-Programm: „Bundesbank kann Karlsruhe nicht ignorieren“
18.08.2017

Der Verfassungsrechtler Christoph Degenhart sieht die Bundesbank in der Pflicht, sich gegen das Ankaufprogramm von Staatsanleihen durch die...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Glatter Rechtsbruch: EZB ermuntert Italien zur Banken-Rettung aus Steuergeldern
15.12.2016

Die EZB erlaubt den italienischen Banken den Bruch von EU-Recht: Sie dürften aus Steuermitteln gerettet werden, obwohl die neuen EU-Regeln...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche Bank: Investoren erhöhen Druck auf Bundesregierung
27.09.2016

Beobachter aus der Finanzbranche wollen die Rettung der Deutschen Bank aus Steuergeldern. Sie haben ein Eigeninteresse: Die Alternative...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Steuerzahler müssen Deutsche Bahn mit Milliarden retten
21.09.2016

Die Deutsche Bahn muss vom Steuerzahler mit Milliarden gerettet werden: 2,4 Milliarden Euro will die Bundesregierung als Nothilfe in das...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Deutschland und Niederlande: Kein Steuergeld für Italiens Banken
11.07.2016

Die Nord-Europäer wollen eine Rettung der italienischen Banken mit Steuergeldern keinesfalls akzeptieren. Die Finanzindustrie macht Druck...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutschland pocht auf Beteiligung der Gläubiger bei Banken-Rettung
07.04.2016

Hinsichtlich der Abwicklung maroder Banken herrscht in der EU Uneinigkeit. Jedes Land scheint trotz verbindlicher Regeln seinen eigenen Weg...

DWN
Finanzen
Finanzen Sanierung durch Steuergeld: Amerikas Post soll zur Bank werden
06.02.2016

Anfang der Woche hat der amerikanische Kongress die Post mit einer Banklizenz ausgestattet. Für die Gründung einer weiteren Bank besteht...

DWN
Gemischtes
Gemischtes Steuerzahler soll Milliarden-Verluste von Volkswagen übernehmen
28.10.2015

Die Milliarden-Verluste, die Volkswagen im Zuge der kriminellen Machenschaften bei den Abgas-Tests verursacht hat, wird vermutlich der...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Griechenland rettet die EZB und den IWF mit deutschen Steuergeldern
20.07.2015

Rettung andersrum: Die griechische Regierung hat 6,25 Milliarden Euro an die EZB und den IWF überwiesen. Athen hatte die nötigen Mittel...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Draghi bedankt sich höflich: EU-Steuerzahler haben soeben die EZB gerettet
16.07.2015

Die EU-Kommission gewährt Griechenland einen kurzfristigen Kredit. Mit diesem Kredit zahlt Griechenland einen Kredit an die EZB zurück....