Alle Artikel zu:

Bayern München

Komplettes Ärzte-Team von Bayern München zurückgetreten

Beim FC Bayern München ist es nach der Niederlage gegen Porto zu einem Eklat gekommen. Die komplette medizinische Abteilung unter Leitung von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat mit sofortiger Wirkung ihre Ämter niedergelegt - ein Novum in deutschen Fußball. Die Aktion trifft die Bayern-Führung völlig unvorbereitet. Nun muss der Regionalliga-Arzt der Bayern die Weltstars betreuen. Trainer Guardiola will von einem Zerwürfnis nichts bemerkt haben.

0:4 bei Bayern gegen Real: Jetzt kann Hoeneß früher in den Knast

Die Schlappe von Bayern München gegen Real Madrid erlöst Uli Hoeneß vom langen Warten: Er kann seinen Gefängnis-Aufenthalt antreten, den er eigentlich erst nach dem Finale eingeplant hatte. In Landsberg wird Hoeneß unter spartanischen, aber anständigen Bedingungen untergebracht. Er muss dort einer geregelten Arbeit nachgehen, darf jedoch nicht als Fußballtrainer arbeiten.

Selbstanzeigen: Bundesländer wollen Steuern noch härter eintreiben

Wegen der angespannten Finanzlage wollen die Finanzminister der Bundesländer noch härter gegen Steuersünder vorgehen. Selbstanzeigen sollen nur dann eine Schonung für den Steuerpflichtigen bringen, wenn er die Steuer-Versäumnisse der vergangenen zehn Jahre offenlegt. Bisher lag diese Grenze bei fünf Jahren. Die Große Koalition dürfte nun eine Verschärfung der Selbstanzeige-Regeln beschließen.

Uli Hoeneß: Wer ist der geheimnisvolle Anwalt hinter der Strafanzeige?

Die Affäre Hoeneß gewinnt an Unterhaltungswert: Am Montagabend hieß es, seine Anwälte hätten Strafanzeige gegen den Staatsanwalt gestellt. Nun stellt sich heraus: Es waren gar nicht seine Anwälte. Aber wer ist eigentlich der Anwalt von Hoeneß? Und was sind das für mysteriöse Leute, die ihn plötzlich in Schutz nehmen? Der Fall Hoeneß scheint größer zu sein als gedacht.

Uli Hoeneß: Präsident des FC Bayern ist kein Steuerhinterzieher

Der Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, hat alle seine Steuern an den deutschen Fiskus bezahlt. Wie das große Echo auf die zufällige Bekanntgabe der Verpflichtung von Mario Götze zeigt, sind die Deutschen auch nicht so leicht zu manipulieren: Die Steuerprobleme des Nürnberger Wurstfabrikanten Ulrich Hoeneß sind vergessen - zu Recht. Was zählt, sind die Millionen im Fußball. Und nicht die, die dem Fiskus fehlen.