Alle Artikel zu:

Bertelsmann

EU-Kommissare: Karriere in der Ukraine und bei Bertelsmann

Unmittelbar nach ihrem Ausscheiden haben mehrere ehemalige EU-Kommissare Blitz-Karrieren in der Industrie hingelegt. Besonders umstritten: Der Wechsel von Viviane Reding zur Bertelsmann-Stiftung und die Ernennung von Algirdas Šemeta als Ombudsmann für die ukrainische Wirtschaft. Die Kommissare werden neben ihren neuen Jobs drei Jahre lang von den europäischen Steuerzahlern mitfinanziert.

Bundestags-Präsident stellt Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk in Frage

Bundestags-Präsident Norbert Lammert kritisiert, dass die öffentlich-rechtlichen Sender ihre „einstigen Standards ständig verfehlen“. Daher stelle sich die Frage, ob das System noch gerechtfertigt sei. Die Attacke wird wenig bewirken: Die Sender haben sich längst juristisch eingemauert. Quoten-Klagen sind irrelevant, weil die Stärke des Systems in der staatlich auf ewig garantierten Zwangs-Finanzierung beruht.

Dekadenz auf Staatskosten: Gauck beschwert sich über zu viel Arbeit

Bundespräsident Gauck klagt darüber, dass seine „Arbeit“ zu anstrengend ist. Er will künftig das „Tempo“ drosseln. Was ist das für ein Staat, in dem sich der Präsident als Arbeits-Verweigerer outen kann – und einfach weitermacht? Was denken da all die Selbständigen, Alleinerzieher, Doppel-Job-Malocher und Bauarbeiter? Dekadenz pur – jenseits der römischen Verhältnisse.