Bundesbank

DWN
Geopolitik
Geopolitik Bundesbank: In Deutschland ist wieder mehr Falschgeld im Umlauf
26.07.2019

In Deutschland ist wieder mehr Falschgeld im Umlauf. Besonders beliebt bei Fälschern: Der 50-Euro-Schein.

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesbank: Wirtschaftsleistung ist im Frühjahr geschrumpft
22.07.2019

Berechnungen der Bundesbank zufolge ist die Wirtschaftsleistung in Deutschland im zweiten Quartal geschrumpft.

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesbank: Zehn Prozent der Deutschen besitzen über die Hälfte des Gesamtvermögens
17.06.2019

Einer Bundesbank-Studie zufolge besitzen die reichsten zehn Prozent der Deutschen 55 Prozent des Nettovermögens.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschlands Wirtschaftsleistung sinkt im zweiten Quartal
17.06.2019

Die Wirtschaftsleistung Deutschlands wird nach Berechnungen der Bundesbank im zweiten Quartal gesunken sein.

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesbank stellt Ausgabe der 500-Euro-Scheine ein
26.04.2019

Die Bundesbank stellt heute die Ausgabe der 500-Euro-Scheine ein. Ein Sprecher kritisierte die Behauptung der EZB, der Schein werde gerne...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche stocken ihre Goldvorräte deutlich auf
19.04.2019

Einer aktuellen Studie zufolge besitzen die Deutschen 2,5-mal soviel Gold wie die Bundesbank. Die Investition scheint sich zu lohnen.

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche Genossenschaftsbanken müssen Stresstest absolvieren
01.04.2019

Aufgrund der anhaltenden Nullzinspolitik der EZB müssen die deutschen Spar- und Volksbanken sowie andere kleine Institute erneut einen...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesbank: Gründe für Abschaffung des 500-Euro-Scheins sind haltlos
18.03.2019

Der Bundesbank zufolge gibt es keine belastbaren Beweise, dass Bargeld die Finanzierung krimineller Geschäfte ermöglicht.

DWN
Geopolitik
Geopolitik EZB: Schon wieder nur geringer Jahres-Gewinn
24.02.2019

Die EZB hat ihren Jahresgewinn 2019 veröffentlicht. Angesichts der gewaltigen Bilanzsumme von rund 4,7 Billionen Euro ist ein Profit von...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesbank: Hohe Immobilien-Preise sind nicht mehr gerechtfertigt
22.02.2019

Aus Sicht der Bundesbank sind die derzeit zu beobachtenden Immobilienpreise nicht mehr zu rechtfertigen.