Alle Artikel zu:

Chodorkowski

Gegen Putin: Kasparow erwartet gewaltsamen Aufstand in Russland

Der im US-Exil lebende politische Weggefährte des ermordeten Oppositionspolitikers Boris Nemzow sagte, dass ein friedlicher Wandel in Russland nicht möglich sei. Er erwartet einen gewaltsamen Massenaufstand gegen die „brutale Diktatur Putins“. Je eher „Putin weg ist, desto größer sind die Chancen, dass das Chaos vermieden werden kann“. Auch die deutsche Bundesregierung verschärft den Ton gegenüber Putin - wenngleich sie noch auf eine direkte Schuld-Zuweisung verzichtet.

Moskau: Massenprotest gegen Putins Ukraine-Politik

In Moskau sind 26.000 Demonstranten auf die Straße gegangen, um gegen die Politik Wladimir Putins in der Ukraine zu protestieren. Die Demonstration wurde vom Putin-Gegner Michail Chodorkowski unterstützt. Inwieweit die Amerikaner hinter dem Demo stecken und ob sich daraus eine dauerhafte Massenbewegung formiert, ist unklar. Der Sturz des Regimes in der Ukraine hatte ebenfalls mit Demonstrationen begonnen.

Russland: Öl-Milliardär wegen Verdachts der Geldwäsche unter Hausarrest

In Moskau ist der Öl-Milliardär Wladimir Jewtuschenkow unter Hausarrest gestellt worden. Ihm wird Geldwäsche vorgeworfen. Die Anleger der Sistema-Holding, zu der Jewtuschenkows Unternehmen Bashneft gehört, reagierten mit Panik-Verkäufen. Es ist unklar, ob die Aktion im Interesse des Staatskonzerns Rosneft erfolgt. Jewtuschenkow hatte sich bewusst aus der russischen Politik herausgehalten.