Demokraten

DWN
Geopolitik
Geopolitik Demokraten fordern die Zerschlagung von Facebook
13.05.2019

Die überwältigende Macht von Facebook wird verstärkt zu einem Thema für die amerikanische Präsidentenwahl. Immer mehr Demokraten...

DWN
Finanzen
Finanzen Wegen Shutdown: US-Regierung reduziert Presse-Arbeit
15.01.2019

Das US-Außenministerium konnte auf eine Anfrage der Deutschen Wirtschaftsnachrichten wegen der Haushaltssperre nicht antworten.

DWN
Geopolitik
Geopolitik Atlantic Council: Demokraten wollen Putin zur Rechenschaft ziehen
10.11.2018

Der Wahlerfolg der Demokraten bei den Midterms könnte nach Einschätzung des Atlantic Council zu einer schärferen Russland-Politik der...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Internationale Medien: Druck auf Trump wird steigen
08.11.2018

Da die Demokraten im US-Repräsentantenhaus die Mehrheit darstellen, könnten sie ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Trump im Senat geschwächt: Demokrat Jones gewinnt Alabama
13.12.2017

Die Mehrheit der Mehrheit der Republikaner im Senat schrumpft: Nach der Alabama-Wahl steht es nur noch 51 zu 49.

DWN
Finanzen
Finanzen Unfairer Handel: USA bereiten Memorandum gegen China vor
03.08.2017

Die US-Regierung bereitet ein Memorandum gegen die unfairen Handelspraktiken Chinas vor.

DWN
Geopolitik
Geopolitik USA kämpfen gegen die drohende Zahlungsunfähigkeit
16.04.2017

USA kämpfen gegen die drohende Zahlungsunfähigkeit. (Artikel nuir für Abonnenten zugänglich)

DWN
Geopolitik
Geopolitik Trump will US-Einwanderung nach australischem Vorbild
01.03.2017

US-Präsident Trump will die Einwanderung auf die Leistungsfähigkeit von Migranten abstellen: Nur wer für seinen Lebensunterhalt sorgen...

DWN
Geopolitik
Geopolitik Ende der Ära Clinton: Tom Perez wird Chef der US-Demokraten
26.02.2017

Der frühere Arbeitsminister Tom Perez ist der neue Chef der US-Demokraten. Damit ist Hillary Clinton endgültig Geschichte in der Partei.

DWN
Geopolitik
Geopolitik Wahlmänner: Erster Republikaner stellt sich gegen Trump
07.12.2016

Der erste republikanische Wahlmann sagt, dass er nicht für Trump stimmen werde. Damit sinkt die Zahl der Trump-Wahlmänner auf 289. Trump...