Elektroauto

Der Ausstieg aus der Atomkraft beruhte auch auf Berechnungen, dass der Stromverbrauch aufgrund neuer Technologien sinke. Doch neue smarte Geräte und Elektroautos werden für einen Anstieg des Strombedarfs sorgen. (Foto: dpa)

Der Ausstieg aus der Atomkraft beruhte auch auf Berechnungen, dass der Stromverbrauch aufgrund neuer Technologien sinke. Doch neue smarte Geräte und Elektroautos werden für einen Anstieg des Strombedarfs sorgen. (Foto: dpa)

Deutsche Autobauer treiben das Thema Elektromobilität voran. Im Jahr 2030 dürfte es sich bei jedem dritten in Europa zugelassenen Neuwagen um ein Elektroauto handeln. Einer Analyse von PwC Autofacts zufolge, werden Elektrofahrzeuge 2028 mit einem Marktanteil von rund 30 Prozent erstmals vor Autos mit konventionellen Verbrennungsmotoren (28 Prozent) liegen – die übrigen gut 40 Prozent sind Hybride unterschiedlicher Bauarten.

Nach Einschätzung von Experten gibt es zu dieser Entwicklung kaum eine Alternative. Denn das im Jahr 2015 in Paris für 2050 festgelegte Ziel einer globalen CO2-Neutralität (COP21) trifft die Autobranche so unmittelbar wie alle anderen Industrien. Beim Umschwung weg vom Verbrennungsmotor hin zu klimaschonenden Elektroautos wollen sich die Autobauer aber keine Daumenschrauben anlegen lassen. Aufgabe des Gesetzgebers sei es, die Rahmenbedingungen für die Elektromobilität zu schaffen, nicht aber technologische Lösungen oder das Verhalten der Kunden vorzuschreiben.

Die Deutschen sind dem Thema Elektromobilität gegenüber sehr aufgeschlossen. Prinzipiell würden mehr als die Hälfte ein E-Auto fahren, so das Fazit verschiedener Umfragen. Die größte Hürde für den Umstieg sind aus Sicht der Interessenten die Mehrkosten der strombetriebenen Fahrzeuge. Größter Minuspunkt für die Elektroauto-Skeptiker ist die mangelnde Reichweite der Batterie.

Elektromobilität ist für alle großen Autobauer Thema

E-Autos sind nicht nur für Tesla ein riesiger Markt. Bereits in wenigen Jahren könnte ihr Anteil höher liegen, als jener von herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Auch Hybridantriebe sind auf dem Vormarsch.

Link

E-Mobilität: Gesetzgeber muss den Rahmen schaffen

Deutsche Autobauer wollen beim Thema E-Autos unabhängig bleiben. Ihres Erachtens müsse der Staat zwar für gute Rahmenbedingungen sorgen. Was Technik oder Kundenverhalten betrifft, müsse dieser sich heraushalten.

Link

Elektrisches Auto: Ladestationen und Reichweite sind wesentliche Schwächen

Das Wohlwollen der deutschen Autofahrer gegenüber elektrischen Fahrzeugen kann nicht über einige wesentliche Schwächen der klimaschonenden Technologie hinweg täuschen. Um das Gros der Kunden dauerhaft zu überzeugen, muss die Infrastruktur ausgebaut und die Ladekapazität deutlich erhöht werden.

Link