Alle Artikel zu:

Ferguson

Amerika ist geschwächt und kann Zerfall von Staaten nicht verhindern

Die USA verlieren ihre dominante Rolle in der Welt. Sogar die renommierte Carnegie-Stiftung beobachtet, dass sich immer weniger regionale Mächte an die Spielregeln der Amerikaner halten. Sie können sich mit vergleichsweise einfachen Mitteln den US-Interessen widersetzen. Daher erscheint es den Experten auch unwahrscheinlich, dass die Russen in der Ukraine einmarschieren werden: Sie könne ihre langfristigen Ziele dort anders erreichen. Das Bild der USA als Weltpolizist hat ausgedient.

Widerstand in Ferguson: US-Behörden verhaften 90-jährige Holocaust-Überlebende

Bei den Protesten gegen Polizeigewalt in Ferguson ist eine bekannte Überlebende des Holocaust wegen des Widerstands gegen die Staatsgewalt verhaftet worden. Die Polizei hat die 90-jährige Hedy Epstein während einer Demonstration in St. Louis abgeführt, weil sie den Eingang zum Büro des Gouverneurs versperrt habe. Epstein ist eine bekannte Friedens-Aktivistin. Ihre Familie war in Ausschwitz ermordet worden.

UN-Generalsekretär fordert von USA Achtung des Demonstrations-Rechts

Die USA - einst das Mutterland der bürgerlichen Freiheiten - wird von den Vereinten Nationen zur Ordnung gerufen: UN-Generalsekretär Ban Ki Moon forderte die Obama-Regierung auf, das Recht auf Versammlungs- und Redefreiheit einzuhalten. 80 Prozent der Afroamerikaner glauben, dass nach dem Tod des von der Polizei erschossenen Michael Brown das Thema des Rassismus in den USA neu diskutiert werden müsse.