Alle Artikel zu:

Judentum

Opfer des Kommerz: Berlin zerstört Jüdisches Ruderhaus

In Berlin wird das alte Vereinshaus des jüdischen Rudervereins „Undine“ abgerissen. Ein kommerzieller Wohnbau soll an seine Stelle treten. Das jüdische Leben in Deutschland findet zwar theoretisch Zuspruch bei der Politik in Deutschland. In diesem konkreten Fall hat jedoch der Profit über die Erinnerung gesiegt - weil die Verwaltung von Köpenick über Jahre dem Verfall und dem Vandalismus tatenlos zugesehen hat.