Alle Artikel zu:

Krankheit

EU hat bereits 450 Millionen Euro gegen Ebola eingesetzt

Die EU hat bereits 450 Millionen Euro für Maßnahmen ausgegeben, die im Kampf gegen Ebola eingesetzt werden. Tatsächlich sind viele dieser Ausgaben Konjunkturhilfen für große internationale Konzerne. Wegen der in der Öffentlichkeit geschürten Angst vor Ebola fällt es den Politikern leicht, Steuergelder Umlauf zu bringen. Tatsächlich müsste Ebola vor allem in Westafrika bekämpft werden. Denn dort ist die Lage wirklich kritisch.

Neue These: Ebola-Virus kann mit Vitamin C bekämpft werden

Besonders in den USA greift derzeit die Panik wegen Ebola um sich. Ein Arzt, der anonym bleiben möchte, hat aber jetzt behauptet, dass das tödliche Virus einfach mit Vitamin C besiegt werden kann. Unterdessen werden bereits Amerikaner als Versuchspersonen von bisher ungetesteten Medikamenten genutzt. Die US-Gesundheitsbehörden suchen unterdessen weiter nach einem Impfstoff und haben am Mittwoch zunächst ein vom Militär entwickeltes Diagnose-Verfahren genehmigt.

Eklat um WDR-Intendant Buhrow: Wodka-Werbung in Live-Sendung

In der WDR-Sendung „WDR-Check“ ist es am Mittwoch zu einem Eklat gekommen: Der neue Intendant Tom Buhrow verteidigte zunächst die GEZ, dann mit betroffener Miene den Jugendschutz – um schließlich vor laufender Kamera mit einer polnischen Musik-Gruppe ein Glas Wodka ex zu trinken. Werbung für harte alkoholische Getränke in einem GEZ-Sender – das hat es bisher noch nicht gegeben. Die Statistiken zeigen einen drastischen Anstieg der Alkohol-Sucht unter Jugendlichen.