Krise

DWN
Finanzen
Finanzen Analysen: Weltwirtschaft so schwach wie am Ende der letzten globalen Rezession
13.11.2019

Umfragen der wichtigen Datenanbieter Ifo und IHS Markit zeichnen ein düsteres Bild der Weltwirtschaft. Beiden Instituten zufolge befinden...

DWN
Politik
Politik Merz fordert vorzeitiges Ende der Kanzlerschaft Merkels
29.10.2019

Friedrich Merz greift die Bundeskanzlerin nach der schweren Wahlniederlage in Thüringen frontal an. Er sieht in ihr die...

DWN
Finanzen
Finanzen „Bitte sofort anschnallen“: Der globale Abschwung erreicht das Finanzsystem
12.08.2019

Zwischen der schwächelnden Weltwirtschaft und den Finanzmärkten haben sich extreme Ungleichgewichte aufgebaut. Die Spannung wird sich in...

DWN
Gemischtes
Gemischtes Arbeiter in Angst: Auto-Hersteller bauen weltweit Zehntausende Stellen ab
25.07.2019

Die globale Autokrise hat begonnen - weltweit entlassen die Unternehmen Zehntausende von Mitarbeitern. Auch Deutschland ist betroffen - und...

DWN
Politik
Politik Reuters: „Es hagelt eine Gewinnwarnung nach der anderen“
23.07.2019

Die Rezessionstendenzen in der deutschen Wirtschaft sind im medialen Mainstream angekommen. Reuters zufolge hagelt es derzeit...

DWN
Gemischtes
Gemischtes Es brennt lichterloh: Daimler gibt überraschend Milliardenverlust bekannt
12.07.2019

Die Krise der deutschen Autobauer nimmt Fahrt auf. Daimler gab nun überraschend einen Milliardenverlust bekannt. Die Aktie sackt zusammen.

DWN
Deutschland
Deutschland Zehntausende deutsche Arbeiter betroffen: Stahl-Industrie steht unter schwerem Druck
06.05.2019

Die Stahl-Industrie mit ihren 80.000 Arbeitsplätzen in Deutschland gerät wegen der schwachen Nachfrage immer mehr unter Druck. Auch der...

DWN
Finanzen
Finanzen Neuer EZB-Stresstest simuliert umfangreichen Bankrun
06.02.2019

Die Europäische Bankenaufsicht simuliert bei ihrem neuen Stresstest breit angelegte Bankruns und einen Zusammenbruch des Finanzsystems.

DWN
Politik
Politik Brexit: Die EU schlafwandelt in ihre größte Krise
20.01.2019

Die Fokussierung auf das Gezerre um den Brexit-Vertrag lenkt vom eigentlichen Problem ab. Denn dieser würde nur bis Ende 2020 gelten....

DWN
Finanzen
Finanzen Weltbank skeptisch über Welt-Konjunktur
09.01.2019

Die Weltbank erwartet im laufenden Jahr ein schwächeres Wachstum der Weltwirtschaft. Die Risiken steigen demnach weiter.

celtra_fin_Interscroller