Kryptowährungen

DWN
Technologie
Technologie Bitcoin hat als Internetgeld versagt - und dennoch könnte der Preis weiter steigen
01.02.2020

Vor elf Jahren trat Bitcoin mit dem Versprechen an, das Geld des Internetzeitalters zu werden. Doch davon ist es noch immer weit entfernt....

DWN
Finanzen
Finanzen Iran will US-Sanktionen mit eigener Kryptowährung umgehen
20.12.2019

Teheran hat den muslimischen Staaten den Vorschlag unterbreitet, eine eigene Kryptowährung in Umlauf zu bringen, um die US-Sanktionen zu...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche Bank: Staatliche Kryptowährungen könnten Bargeld bis zum Jahr 2030 ersetzen
06.12.2019

Einem Bericht der Deutschen Bank zufolge könnten von Staaten herausgegebene Kryptowährungen das Fiat-Geld bis zum Jahr 2030 ersetzen.

DWN
Finanzen
Finanzen Türkei weltweit führend bei Kryptowährungen
24.11.2019

Eine Reihe von Umständen in der Türkei hat dazu geführt, dass das Land heute weltweit führend bei der Nutzung von Kryptowährungen wie...

DWN
Technologie
Technologie Zahl der Bitcoin-Geldautomaten weltweit steigt stark an
19.11.2019

Seit Jahresbeginn ist die Zahl der Bitcoin-Geldautomaten weltweit um rund 50 Prozent auf über 6.000 Maschinen angestiegen.

DWN
Finanzen
Finanzen Goldman Sachs erwartet kurzfristig Preisanstieg bei Bitcoin
13.08.2019

Goldman Sachs hat eine Prognose abgegeben, wonach der Bitcoin-Preis kurzfristig auf ein neues Jahreshoch ansteigen wird.

DWN
Finanzen
Finanzen USA und Russland jagen Betreiber von Bitcoin-Börse
29.07.2019

Seit zwei Jahren sitzt der frühere Betreiber der Kryptowährungsbörse BTC-e in Griechenland in Haft. Sowohl die USA als auch Russland...

DWN
Finanzen
Finanzen Japan entwickelt SWIFT-Netzwerk für Kryptowährungen
18.07.2019

Mit Unterstützung der G7 entwickelt Japan ein internationales Netzwerk für Zahlungen mit Kryptowährungen, das dem Swift-System ähnelt.

DWN
Finanzen
Finanzen So können Angestellte sich ihr Gehalt in Bitcoin bezahlen lassen
08.07.2019

Auch bei Unternehmen, die nichts mit Kryptowährungen zu tun haben, können die Mitarbeiter heute ihr Gehalt in Bitcoin beziehen.

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin-Preis stürzt ab, große Krypto-Börse geht offline
27.06.2019

Am späten Mittwochabend stürzte der Bitcoin-Preis innerhalb weniger Minuten um 1.400 Dollar ab. In der Folge ging eine der wichtigsten...

celtra_fin_Interscroller