Alle Artikel zu:

RTL

Jan Böhmermann im ZDF. (Screenshot: Dailymotion)

Böhmermann ist zurück: „Mache keine Witze mehr über Hitler“

Jan Böhmermann hat sich bei seiner Rückkehr mit Witzen über den türkischen Präsidenten Erdogan zurückgehalten. Trotz einer durchaus spektakulären „Enthüllung“ über den privaten Konkurrenten RTL zeigte die Sendung jedoch den schmalen Grat zwischen Satire und einer Staatskunst, die als ideologische Waffe gegen Minderheiten und Andersdenkende in Stellung gebracht werden könnte.

Erfolgs-Buch: „Die Plünderung der Welt“ bereits in zweiter Auflage

Das neue Buch von DWN-Herausgeber Michael Maier übertrifft alle Erwartungen: Nach nur einem Monat ist die erste Auflage ausverkauft. Der Verlag spricht von einem überraschenden Erfolg, weil das Buch offenkundig in kurzer Zeit ein breites Publikum gefunden hat. Auch die Medien zeigen starkes Interesse: Mehr als 120 Rezensionsexemplare wurden angefordert. Bei einer Sendung des MDR für die ARD war das Interesse der Zuhörer ungewöhnlich groß.

Dekadenz: Wowereit droht Transvestit aus Dschungel-Show mit Anwalt

Nach dem Flughafen-Debakel ist Klaus Wowereit endgültig in der Dschungel-Show angekommen: Dort deutete der bekannte Transvestit Olivia Jones an, Wowereit persönlich zu kennen. Möglicherweise haben sich beiden über mehr unterhalten als über die Probleme, die sich beim Schlangestehen in einer zu kleinen Flughafen-Halle ergeben können. Wowereit will gegen Frau Jones rechtlich vorgehen.

Widerstand der Bürger gegen das „kranke System“ von ARD und ZDF wächst

Die ab kommendem Jahr geltende Mediensteuer für die öffentlich-rechtlichen Sender garantiert diesen eine opulente Finanzierung bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag. Der Medienkritiker Hans-Peter Siebenhaar schlägt einen ganz anderen Rundfunk vor. Mit weniger Geld kann mehr Qualität produziert werden. Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten bringen im folgenden einen Auszug aus Siebenhaars neuem Buch "Die Nimmersatten".