Alle Artikel zu:

Schusswechsel

Ost-Ukraine: Neue Gewalt nach Genfer Vereinbarung

Der Schusswechsel in der Ost-Ukraine löste ein Wortgefecht zwischen Russland und der ukrainischen Regierung aus. Beide Seiten beschuldigten sich gegenseitig, gegen die Genfer Vereinbarung zur Entschärfung des Konflikts verstoßen zu haben. Außenminister Steinmeier warnt vor einer Verschlimmerung der Lage, weil „wir auch mit Gruppen zu tun haben, die weder auf Kiew noch auf Moskau hören“.

Wieder Schießerei in Manhattan: Arbeitsloser ermordet seinen Ex-Kollegen

Jeffrey Johnson und Steven Ercolino arbeiteten mehrere Jahre zusammen – verstanden hatten sie sich nie. Als der Umsatz zurückging, wurde Johnson gefeuert. Vermutlich aus Frust und Hass gegenüber seinem Ex-Kollegen lauerte er diesem vor seinem alten Arbeitsplatz nahe des Empire State Buildings auf und erschoss ihn. Bilanz nach dem Einsatz der Polizei: zwei Tote und mehrere Verletzte.