Sparguthaben

Das herkömmliche Sparen deutscher Einleger ist durch die derzeitige Geldpolitik überholt. Faktisch verlieren Sparguthaben mehr und mehr an Wert.

Die Sparguthaben der deutschen Sparer sind durch die expansive Geldpolitik der EZB in Gefahr. (Foto: dpa)

Schlechte Zeiten für deutsche Sparer. Seit die Europäische Zentralbank im Zuge ihrer expansiven Geldpolitik vor Jahren damit begann, die Leitzinsen massiv zu senken und Strafzinsen auf Bankeinlagen einzuführen, ist es für die meisten Deutschen schwerer geworden, Guthaben zu bilden, zu erhalten oder gar zu erhöhen.

Die Absenkung des Leitzinses durch die EZB auf aktuell null Prozent hat dazu geführt, dass Sparbücher oder Girokonten keine oder nur noch sehr geringe Zinsen abwerfen. Die laufende Geldentwertung führt zusammen mit Kontoführungsgebühren dazu, dass die meisten Sparer schon heute faktisch Geld verlieren. Aus Mangel an sicheren Alternativen halten die allermeisten jedoch bislang an dieser Form der Geldanlage fest.

Problematisch ist, dass immer mehr Banken zudem künftig gezwungen sein werden, die von der EZB verhängten Negativzinsen an ihre Kunden weiterzugeben. Die EZB berechnet nämlich für Gelder, die Geschäftsbanken bei ihr parken, derzeit einen Strafzins von 0,4 Prozent. Einige Geldinstitute geben einen Teil dieser Einbußen bereits versteckt als erhöhte Gebühren an die Sparer weiter. Die Sparguthaben werden bereits heute schleichend enteignet.

Geldpolitik der EZB sorgt für Pleite deutscher Sparer

Mit der unter Mario Draghi geführten, expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank wurden die Nullzinsen und Negativzinsen eingeführt.

Link

Mario Draghi: Magier und Präsident der EZB

Als Präsident der EZB hat Mario Draghi die praktisch Geld aus dem Hut gezaubert und so die Finanzkrise in Europa überwunden. Seither gilt er als Magier.

Link

Negativzinsen stellen das Finanzsystem auf den Kopf

Der logische Schluss der Negativzinsen der EZB wäre, dass Kreditnehmer Zinsen ihrer Banken bekommen müssten, statt diese an Geldinstitute zu zahlen.

Link
Sparzinsen für Savedo-Festgeld im Vergleich zum Durchschnittszins für einjährige Einlagen in Deutschland und Österreich.