Griechenland: Nea Demokratia und Pasok bilden neue Regierung

Die konservative Partei Nea Demokratia wird mit der sozialistischen Pasok die neue Regierung bilden. Der Wahlsieger und Parteichef der konservativen Nea Demokratia, Antonis Sanaras soll neuer Staatschef werden. Bis zum Abend wollen die beiden Parteien auch das Kabinett zusammenstellen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Chef der griechischen Sozialisten, Evangelos Venizelos, hat verkündet, es gebe eine neue griechische Regierung. Die konservative Partei Nea Demokratia wird mit der sozialistischen Pasok die neue Regierung bilden. Der Wahlsieger und Parteichef der konservativen Nea Demokratia, Antonis Sanaras soll neuer Staatschef werden.

Bis zum Abend wollen die beiden Parteien auch das Kabinett zusammenstellen. Im Vorfeld der Verhandlungen hatte auch die Demokratische Linke (Dimar) bekanntgegeben, eine Regierung von Nea Demokratia und Pasok zu unterstützen.

Antonis Samaras wird sich nun mit dem Präsidenten Karolos Papoulias treffen, um von ihm das Mandat zur Regierungsbildung zu erhalten.

Als erste Herausforderung für die neue Regierung gilt die Neuverhandlung des Hilfspakets für Griechenland mit der Troika aus EZB, EU und IWF.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick