Chaos in Indien: Totalausfall des Stromnetzes

Den zweiten Tag in Folge kam es in Indien zu einem massiven Stromausfall. 600 Millionen Menschen waren im Norden und Osten des Landes ohne Strom. Das ist der größte Stromausfall seit mehr als zehn Jahren.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Indien hat ein massives Problem mit dem Stromnetz. Am Dienstag kam es in Indien erneut zu einem starken Stromausfall. Sowohl im Norden als auch im Osten des Landes ist die Stromversorgung lahmgelegt. Mehr als 600 Millionen Menschen sind ohne Strom. 22 Bundesstaaten sind betroffen. 4.000 Polizisten versuchen allein in Neu Delhi das Verkehrschaos in den Griff zu bekommen. 300 Züge in Indien stehen still – voll besetzt mit Passagieren, wie Times of India live berichtet.

Erst am Montag kam es in neun Bundesstaaten im Norden Indiens stundenlang zu einem Stromausfall. Der Energieversorger PSOC vermutete eine Überlastung des Netzes, da einige Staaten mehr Strom genutzt haben sollen, als ihnen erlaubt war. Dem Energieversorger war es gelungen, gegen 1 Uhr früh das Netz im Norden wieder in Gang zu bringen – ein paar Stunden später brach es erneut zusammen. Etwa zur selben Zeit ist dann auch das Netz im Osten kollabiert.

Indien steht vor einem chronischen Defizit bei seiner Stromversorgung. Bis nicht riesige Geldsummen in den Energiebereich gepumpt werden, werden viele weitere Stromausfälle folgen, so Experten. Die Infrastruktur ist veraltet und die Regierung versucht dennoch, das Land zu einer wirtschaftlichen Supermacht in der Region aufsteigen zu lassen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick