Papst Benedikt tritt zurück

Papst Benedikt XVI. wird von seinem Amt zurücktreten, teilte er am Montag in Rom mit. Als Grund nennt er sein fortgeschrittenes Alter.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Papst Benedikt XVI. wird zum 28. Februar zurücktreten (die Ankündigung des Papstes im Wortlaut). Noch am Sonntag twitterte der Papst.

Am Montag teilte er seine Entscheidung beim Konsistorium mit. Neben drei Heiligsprechungen wollte Benedikt seinen Mitbrüdern „eine Entscheidung von großer Wichtigkeit für das Leben der Kirche“ mitteilen. Seine Rede wurde von Radio Vatikan veröffentlicht.

Er habe wiederholt sein Gewissen geprüft, doch aufgrund seines vorgerückten Alters habe er nicht mehr die Kraft, seinen Dienst in angemessener Weise auszuführen. Nach nur knapp acht Jahren, wird nun wieder ein Konklave einen neuen Papst bestimmen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick