Mishkin: Autor von falschem Island-Gutachten berät Banken in aller Welt

Frederic Mishkin ist durch den Film "Inside Job" berüchtigt: 2006 lieferte er einen Bericht über die finanzielle Stabilität von Island ab, in dem er von den Risken nichts wusste. Zwei Jahre später brach Island zusammen. Heute ist Mishkin wieder gut im Geschäft: Die Kundenliste seiner Beratungs-Mandate liest sich wie ein Who Is Who der Finanzwirtschaft.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Frederic Mishkin ist Wirtschaftsprofessor an der Columbia Business School. Vor der Finanzkrise war er gleichzeit Vorstandsmitglied der US-Notenbank (Federal Reserve System). Als Mitgied der Fed wurde er rechtzeitig über die Krise gewarnt. Er unternahm nichts. Er schrieb im Jahr 2006 einen Gefälligkeitsbericht im Auftrag der isländischen Handelskammer: Von Gefahren war in dem Bericht nicht die Rede. Mishkin erhielt für sein Gutachten nach Angaben der FT 124.000 Dollar. Island brach kurz darauf unter der Schuldenlast zusammen – und zog radikale Konsequenzen. Eine davon: Die Banken wurden auf ein vernünftiges Maß zurückgestutzt. Der isländische Präsident sagte kürzlich an die Adresse der Europäer: „Lasst eure Banken pleitegehen, sie sind keine heiligen Kirchen.“ (hier).

Für Mishkin gab es keine Konsequenzen.

In der soeben veröffentlichten Liste der Columbia Business School der Institutionen, die Mishkin berät, finden sich alle großen Banken der Welt (seit 2005):

Beratungs-Mandate:

Federal Reserve Bank of New York, Bank of Korea;
National Bureau of Economic Research, FDIC, Interamerican
Development Bank; 4 hedge funds, BTG Pactual, Gavea
Investimentos; Reserve Bank of Australia, Federal Reserve Bank of San Francisco, Einaudi Institute, Bank of Italy

Lehre:

Study Center Gerzensee, Swiss National Bank

Reden:

Lexington Partners; Tudor Investment, Brevan
Howard, UBS, Pension Real Estate Association; Goodwin
Proctor, Penn State University, Villanova University, Shroeder’s
Investment Management, Premiere, Inc, Muira Global, Bidvest,
NRUCF, BTG Asset Management, Futures Industry Association,
ACLI, Handelsbanken, National Business Travel Association,
Goldman Sachs, Urban Land Institute, Deloitte, Barclays Capital,
CME Group; Barclays Capital, BNP Paribas, Fidelity
Investments, Deutsche Bank, Freeman and Co., Bank America,
Treasury Mangement Association, International Monetary Fund;
Kairos Investments, Deloitte and Touche, Instituto para el
Desarrollo Empreserial de lat Argentina, Handelsbanken,
Danske Capital, WIPRO, University of Calgary, Pictet & Cie,
Zurich Insurance Company, Central Bank of Chile

Co-Director: U.S. Monetary Policy Forum

Advisory Committee: Alfred P. Sloan Foundation’s Economic
and Education Program

Der Film „Inside Job“ – die beste Dokumentation über das skupellose Zusammenspiel von Politik und Banken und die moralische Verkommenheit der Branche, hatte mit Mishkin gesprochen und ihn nach seiner Verantwortung für die Krise mit seinem falschen Gutachten gefragt. Seine Reaktion war atemberaubend.

Hier der sehenswerte Film in voller Länge (Mishkin ab 00:58:38; 01:05:30; 01:27:28; besonders schön bei 01:31:03 wie der Dean der Columbia Business School Glenn Hubbard die Nerven verliert und das Interview abbricht):

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick