Bäckerei-Kette warnt vor Glassplittern in Brötchen

Die Bäckerei-Kette Kamps warnt vor Glassplittern in Brötchen. Das Unternehmen startet eine Rückruf-Aktion von zehntausenden Brötchen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Kamps GmbH hat Kunden in Nordrhein-Westfalen vor dem Verzehr von Kürbiskern-Brötchen gewarnt. In diesen könnten Glassplitter enthalten sein, so das Unternehmen. Dies berichtet n-tv.

Die Warnung betrifft vor allem die Sorten Fanblock, Korneck und Kürbiskern-Brötchen, die nach dem 18. November verkauft wurden. Kamps gibt an, alle betroffenen Sorten inzwischen aus dem Handel genommen zu haben. Es handele sich dabei um etwa 70.000 Brötchen.

Wer noch Brötchen lagere, die nach dem 18. November erworben wurden, solle diese nicht verzehren. Stattdessen können die Brötchen gegen Erstattung des Kaufpreises in allen Filialen von Kamps zurückgegeben werden.

Auslöser für die Rückruf-Aktion waren drei Glühbirnen-Scherben in zwei Kisten mit Kürbiskern-Brötchen. Diese müssten bei einem Lieferanten in die Zutaten geraten sein, wie Kamps-Sprecher Peter Bosch der Bild-Zeitung mitteilte.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick