Börsen in Asien stürzen ab

Die Börsen in Japan und China brachen am Dienstag deutlich ein. Der Nikkei verlor 4,2 Prozent. Der Hang Seng 2,9 Prozent. Die Einbrüche an den asiatischen Börsen folgten deutlichen Kursverlusten am Vortag in den USA und Europa.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die asiatischen Börsen sind am Dienstag massiv eingebrochen. Am Tag zuvor waren auch die Aktien-Indices in den USA und in Europa deutlich zurückgegangen.

Der japanische Nikkei-Index brach am Dienstag um 4,2 Prozent ein. Das ist der niedrigste Stand seit dem 7. November. Die Aktien der Auto-Hersteller Toyota, Mazda und Honda verbilligten sich um deutliche mehr 5 Prozent, berichtet investing.com. Seit dem 6-Jahres-Hoch Ende Dezember ist der Nikkei um 14 Prozent eingebrochen.

Der Hang-Seng-Index in Hong Kong fiel am Dienstag um 2,9 Prozent.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***