Goldman Sachs warnt vor der globalen Rezession

Die Zeichen für eine Abkühlung der Weltwirtschaft mehren sich, sagt Goldman Sachs. Der weltweite Abschwung der Konjunktur habe bereits im September eingesetzt. Doch nun werde die Lage ernster.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Abschwung, der bereits seit im September begann, setzte sich laut Goldman im Januar fort. (Grafik: Goldman Sachs)

Der Abschwung, der bereits seit im September begann, setzte sich laut Goldman im Januar fort. (Grafik: Goldman Sachs)

Goldman Sachs warnt, dass der weltweite Abschwung der Konjunktur ernsthafter ist, als erwartet. Goldmans Global Leading Indicator (GLI) vom Januar und die Revision der Dezember-Daten zeigen, dass das globale Wirtschafts-Wachstum sich verlangsamt.

Der GLI zeige nun deutlich, dass der globale Konjunktur-Zyklus sich in der Abkühlungsphase befindet, zitiert der Finanzblog Zero Hedge aus dem Goldman-Bericht. Den Beginn der Abkühlungsphase hatte Goldman erstmals im September festgestellt. Doch nun hätten sich „einige zusätzliche Faktoren verschlimmert“ und die Abkühlung bestätigt.

„Die jüngste Verlangsamung des Wachstums sieht nun ernster aus als in den vorherigen Monaten.“

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***