Merkel: Putin hat Realitätsverlust, Kampf um Ukraine verloren

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in einem Telefonat mit US-Präsident Barack Obama Zweifel an Wladimir Putins Verfassung geäußert. Die Amerikaner weigern sich jedoch, die Führung im Kampf um die Ukraine zu übernehmen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In ihrem Telefonat mit US-Präsident Barack Obama hat Angela Merkel offenbar starke Worte über Putin verloren: Die New York Times berichtet, dass Merkel gesagt habe: Putin hat den Sinn für die Realität verloren, ebenso wie den „Plot“ um die Ukraine. Putin agiere, als lebe er in einer anderen Welt, soll die Kanzlerin anonymen Quellen zufolge gesagt haben.

Unterdessen haben sich EU und Nato zu Krisensitzungen getroffen. Die Europäer wollen, dass die Amerikaner die Führung im Kampf um die Ukraine übernehmen. Doch Obama zögert, er kann sich nach den schlechten Erfahrungen mit Syrien eine weitere außenpolitische Niederlage nicht leisten. Außerdem sind die USA wegen des schlechten Haushaltslage wirtschaftlich nicht imstande, einen Waffengang zu finanzieren.

EU-Präsident José Manuel Barroso sagte, der Westen müsse stark und geschlossen vorgehen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick