Telekom: Störungen legen Netz teilweise lahm

Kunden der Telekom berichteten seit Mittwoch über Störungen im Netz. Ursache für die Einschränkungen waren Probleme bei der Stromversorgung eines Routing-Servers. Bestimmte Webseiten ließen so sich nur sehr langsam oder überhaupt nicht öffnen. Betroffen waren besonders Kunden im Großraum Düsseldorf.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Seit Mittwoch berichten Kunden der Telekom über vermehrte Störungen im Internetbetrieb. Über den Twitter-Kanal der Telekom beschweren sie sich darüber, dass manche Webseiten sehr langsam laden, während andere überhaupt nicht erreichbar sind. Besonders stark betroffen war dabei das Rheinland um Düsseldorf, wie Rheinische Post berichtet.

Sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden waren von den Einschränkungen betroffen. Über die Ursachen der Störung herrschte zunächst Unklarheit. Einmal vermeldete das Unternehmen über Twitter, dass bei Straßenarbeiten Leitungen durchtrennt wurden. Ein anderes Mal soll ein Fehler in einem Hauptverteiler Schuld an den Störungen gewesen sein.

Ein Sprecher der Telekom bestätigte, dass es Störungen in Krefeld, Düsseldorf, Essen und Duisburg gab. Ein Dienstleister des Unternehmens im Raum Düsseldorf hatte Probleme mit der Stromversorgung eines Routing-Servers. So wären besonders Kunden beeinträchtigt gewesen, die bestimmte Webseiten aufrufen wollten und dabei über diesen Server geleitet wurden. Seit heute früh um 9 Uhr sei das Problem aber behoben.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick