Frankreich und Russland wollen gemeinsames Fracking

Der französische Ölkonzern Total plant gemeinsam mit der russischen Lukoil ein Joint Venture für Fracking-Förderung in Sibirien. In dem Gebiet sollen sich die weltweit größten Vorkommen an Schieferöl befinden.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Total und Lukoil wollen ein Fracking-Joint-Venture. Die Konzerne wollen eine gemeinsame Förderung von Schieferöl in Sibirien.

Lukoil erkundet derzeit die sogenannte Baschenow-Formation in Westsibirien. Dort sollen sich die weltweit größten Vorkommen an Schieferöl befinden. Bislang hat die größte private Energiefirma in Russland eine Zusammenarbeit mit ausländischen Unternehmen stets abgelehnt, so die FT.

Die Verhandlungen zur Zusammenarbeit seien bereits vor dem Krim-Konflikt und den Sanktionen gegen Russland eingeleitet worden. Der Ausgang der Gespräche sei offen, so Insider. Bereits im Februar kündigte Lukoil in London an, mit einem der größten europäischen Ölkonzerne zu verhandeln, allerdings ohne den Namen zu nennen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick