Erste Todesopfer bei Kämpfen in Ost-Ukraine

Im Osten der Ukraine kam es zur gewaltsamen Räumung der besetzten Polizeigebäude durch Anti-Terror-Einheiten aus Kiew. Dabei wurden mehrere Menschen auf beiden Seiten getötet und verletzt.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Bei dem Einsatz ukrainischer Sicherheitskräfte gegen pro-russische Demonstranten im Osten des Landes hat es offiziellen Angaben zufolge am Sonntag Tote und Verletzte auf beiden Seiten gegeben. Innenminister Arsen Awakow teilte auf seiner Facebook-Seite mit, bei den Zusammenstößen in der Stadt Slawjansk sei ein Mitglied der Sicherheitskräfte getötet und fünf weitere verletzt worden. Unter den pro-russischen Demonstranten habe es eine nicht bekannte Zahl von Opfern gegeben.

Die ukrainischen Sicherheitskräfte waren am Morgen gegen verschanzte pro-russische Demonstranten eingeschritten. Seit Tagen halten zum Teil bewaffnete Demonstranten Behördengebäude in mehreren Städten im Osten der Ukraine besetzt. In Slawjansk waren am Samstag das Polizeipräsidium sowie die Geheimdienstzentrale besetzt worden (mehr hier). Obwohl Russland die Ukraine vor dem Einsatz von Gewalt gegen die Demonstranten gewarnt hatte, befahl Innenminister Awakow den Einsatz von schwerbewaffneten Anti-Terror-Einheiten gegen die Demonstranten (hier).


media-fastclick media-fastclick