Börse: Kurserholung nach EZB-Versprechen, Dax schließt im Plus

Nachdem versprochenen Eingreifen der Notenbanken sind die Risikoprämien für Staatsanleihen der Euro-Peripherie deutlich gefallen. Der Dax schloss mit dem höchsten Tagesgewinn seit 18 Monaten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Starke US-Konjunkturdaten und die Hoffnung auf eine längerfristig lockere Geldpolitik der großen Notenbanken geben dem Dax am Freitag kräftigen Auftrieb. Er steigt um bis zu drei Prozent af 8846,56 Punkte. Das bedeutet den größten Tagesgewinn seit 18 Monaten.

Parallel dazu legt der EuroStoxx50 in der Spitze 3,2 Prozent auf 2966,15 Zähler zu. Auch für ihn wäre es der größte Tagesgewinn seit zwei Jahren. An der Wall Street notieren Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 jeweils mehr als 1,5 Prozent im Plus.

Die Wall Street hat sich nach einer schwachen Woche am Freitag an guten Unternehmenszahlen hochgezogen. Die Sorgen vor einer Abkühlung der weltweiten Konjunktur traten insbesondere wegen des Fed-Chefs von St. Louis, James Bullard, in den Hintergrund. Er brachte eine Pause bei der Drosselung der Wertpapierkäufe durch die US-Notenbank ins Gespräch.

Dax-Werte 17. Oktober 2014

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***