Indonesien: Militär-Flugzeug stürzt über Wohngegend ab

In Indonesien am Dienstag ist ein Militärflugzeug in eine Wohngegend gestürzt. Bei dem Absturz kamen mindestens 30 Menschen ums Leben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Beim Absturz eines indonesischen Militärflugzeugs in einer Wohngegend der auf Sumatra gelegenen Stadt Medan sind am Dienstag mindestens 30 Menschen getötet worden. Die Zahl könne aber noch steigen, sagte ein Sprecher der nationalen Rettungsbehörde. Einer Augenzeugin zufolge kreiste die in Brand geratene Maschine mehrmals sehr niedrig über der Stadt, krachte dann in ein Hoteldach und explodierte. Der Pilot habe wegen technischer Probleme kurz nach dem Start angefragt, zum Flughafen zurückzukehren, berichteten Medien.

Die Maschine C-130 Hercules war nach Militärangaben von einem Stützpunkt in Medan zur Insel Natuna gestartet und nur wenige Minuten nach dem Start abgestürzt. An Bord seien mit dem Piloten zwölf Insassen gewesen, sagte ein Militärsprecher. Im Fernsehen wurden Bilder von in Brand geratenen Häusern und dunklen Rauchwolken über der Absturzstelle gezeigt. Im vergangenen Jahrzehnt sind der Flugsicherheitsbehörde zufolge zehn indonesische Militär- oder Polizeiflugzeuge abgestürzt. Das Transportflugzeug stammte den Angaben zufolge aus dem Jahr 1964.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick