Dax bewegt sich knapp im Plus

Der Dax notierte am Donnerstag mit 11.194 Zählern nur knapp im Plus. Zu den größten Dax-Gewinnern gehörten die Versorger, da die geplante Klimaabgabe für alte Braunkohlekraftwerke vom Tisch ist.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der deutsche Leitindex notierte am Donnerstag mit 11.194 Zählern nur knapp im Plus. (Grafik: ariva.de)

Der deutsche Leitindex notierte am Donnerstag mit 11.194 Zählern nur knapp im Plus. (Grafik: ariva.de)

Vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten hat sich der Dax am Donnerstag kaum bewegt. Der deutsche Leitindex notierte mit 11.194 Zählern nur knapp im Plus. Analysten rechnen mit einem robusten Stellenaufbau in den USA – damit könnten die Spekulationen auf eine baldige Zinserhöhung neue Nahrung erhalten. Ebenfalls im Fokus steht weiterhin die sich zuspitzende Krise in Griechenland. Die Euro-Partner wollen erst nach dem Referendum am Sonntag weitere Gespräche mit Griechenland führen. Wie die Bundesregierung lehnte auch die Eurogruppe Verhandlungen bis dahin ab.

Zu den größten Dax-Gewinnern gehörten die Versorger, da die geplante Klimaabgabe für alte Braunkohlekraftwerke vom Tisch ist. Nach langem Ringen hatten sich Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel am Mittwochabend auf einen Alternativplan verständigt. RWE legten 3,3 Prozent zu, E.ON ein Prozent.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick