Fahrgäste müssen umbuchen: Bahn räumt ICE für Flüchtlinge

Die Deutsche Bahn hat einen regulären ICE geräumt, um Flüchtlinge von München nach Berlin zu transportieren. Die Fahrgäste mussten umbuchen. Es dürfte weitere Einschränkungen im Reiseverkehr geben.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Die Deutsche Bahn hat einen regulären ICE von München nach Berlin für Flüchtlinge geräumt. «Die Passagiere sind gebeten worden, umzubuchen», sagte eine Bahn-Sprecherin am Sonntag. Nach ihren Angaben handelte es sich um den ICE 1508, der planmäßig um 11.21 Uhr in München gestartet und um 17.37 Uhr in Berlin angekommen wäre. Ob es sich um den Zug handelt, der gegen 17.30 Uhr mit etwa 600 Flüchtlingen in Berlin-Schönefeld erwartet wird, konnte sie nicht sagen.

Es sei bislang der einzige Zug, der von einer derartigen Aktion betroffen sei, sagte die Sprecherin. Die Bahn setze ansonsten zahlreiche Sonderzüge ein, die von München aus in alle Richtungen fahren würden. Bis vergangenen Freitag habe es mehr als 30 Sonderzüge gegeben, so die Sprecherin. Allerdings sagte ein Sprecher dem Deutschlandfunk, dass mit weiteren Einschränkungen der Reiseverkehr zu rechnen sei. Die Bahn müsse in dieser humanitären Situation auch auf ungewöhnliche Maßnahmen zurückgreifen.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick