Müllmänner sollen durch Roboter ersetzt werden

Der Automobilkonzern Volvo entwickelt Roboter, die die Mülltonnen abholen und entleeren. Das erste Müll-Fahrzeug mit Robotern soll bereits im Juni 2016 zum Einsatz kommen. Neben der Erleichterung für die Müllmänner soll es auch eine Erleichterung für die Anwohner geben: Die Roboter holen den Müll besonders leise ab.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
So könnte die Müllentsorgung in Zukunft aussehen (Bild: Volvo)

So könnte die Müllentsorgung in Zukunft aussehen (Bild: Volvo)

Der Automobilkonzern Volvo hat ein Projekt gestartet, in dem Roboter entwickelt werden sollen, die die Mülltonnen einsammeln und den Müll in den Müllwagen kippen. Das Projekt heißt ROAR (Robot-based Autonomous Refuse) und soll bereits im Juni 2016 ein Fahrzeug mit Robotern testen.

Bei dem Projekt arbeitet Volvo mit der Recycling-Firma Renova und drei Universitäten zusammen.

Jeder der Projekt-Teilnehmer ist für eine bestimmte Aufgabe zuständig. Die Recycling-Firma Renova entwickelt den Müllwagen, die Mälardalen University in Schweden ist für die Entwicklung der Roboter zuständig. Das Kommunikationssystem zwischen menschlichem Fahrer und den Robotern wird von der Penn State University in den USA konzipiert, dazu gehört auch die Entwicklung eines Steuerpults für den Fahrer. Die Chalmes University of Technology in Schweden arbeitet an dem übergeordneten Betriebssystem. Die Universität entwickelt schon seit vielen Jahren an einer Technologie, die autonome Systeme koordiniert und kontrolliert.

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***


media-fastclick media-fastclick