Russlands Präsident Wladimir Putin fährt einen riskanten Kurs. Auf längere Sicht könnte sein Kalkül jedoch aufgehen. (Foto: dpa)

Russlands Präsident Wladimir Putin fährt einen riskanten Kurs. Auf längere Sicht könnte sein Kalkül jedoch aufgehen. (Foto: dpa)

Langfristig besser als China

Energie: Russland fährt einen riskanten Kurs, aber mit Kalkül

Nach der Aufhebung der Sanktionen kehrt der Iran als wichtiger Player auf den Erdöl-Markt zurück. Das Kalkül der Amerikaner: Russland soll im Energie-Markt geschwächt werden. Russland wird kurzfristig tatsächlich große Probleme bekommen. Doch langfristig hat das Land sogar bessere Karten als China.

US-Präsident Barack Obama beim Business Roundtable in Washington, Dezember 2014. (Foto: dpa)

US-Präsident Barack Obama beim Business Roundtable in Washington, Dezember 2014. (Foto: dpa)

Der Crash ist absehbar

Zornige US-Ökonomin über Politik und Banken: Geld und Macht ohne Verantwortung

Die Finanzwissenschaftlerin Anat Admati hat in einem Vortrag schonungslos aufgezeigt, dass es jederzeit wieder zu einem Crash kommen könnte. Denn die Finanzindustrie und die Politik haben keine wirksame Regulierung des Finanzsektors vorgenommen. Das Problem liegt in einer bemerkenswerten Blindheit für die Gefahren. Außerdem gibt es viel Feigheit: Viele schwiegen, weil sie sich ihre Karriere nicht verbauen wollen.

Die Paketzusteller der Deutschen Post sind für viele Gemeinden Deutschlands mehr als nur eine Nummer. (Foto: dpa)

Die Paketzusteller der Deutschen Post sind für viele Gemeinden Deutschlands mehr als nur eine Nummer. (Foto: dpa)

Konzern ohne Bodenhaftung

Wut auf die Deutsche Post: Ein Dorf verliert seinen Helden, den Paket-Zusteller

Die Deutsche Post zieht aus einer kleinen Gemeinde einen beliebten Paket-Zusteller ab. Die Gemeinde, in der Zusteller eine wichtige soziale Funktion ausübte, protestierte. Doch die Post bleibt hart: Man müsse die Zustellbezirke neu zuschneiden und könne deshalb keine Ausnahmen machen. Der Vorstand der Deutschen Post verdiente im vergangenen Jahr 13 Millionen Euro. Die Kreativität reicht trotzdem nicht, um einen so einfachen Fall zu lösen.

Der ukrainische Premier Arseni „Jaz“ Jazenjuk bei der ukrainischen Sendung „Zehn Minuten mit dem Premierminister“. (Screenshot)

Der ukrainische Premier Arseni „Jaz“ Jazenjuk bei der ukrainischen Sendung „Zehn Minuten mit dem Premierminister“. (Screenshot)

Das „Säuberungs-Gesetz“

Ukraine: Jazenjuk will korrupte Beamte enteignen

Der ukrainische Premier Arseni Jazenjuk will das Privateigentum von mutmaßlich korrupten Beamten konfiszieren und verkaufen lassen. Mit den Erlösen soll der Staatshaushalt finanziert werden. Dieser Vorstoß ist Teil des „Gesetzes über die Säuberung des Regierungs-Apparats“. Von dem Gesetz sind über eine Million Menschen betroffen.

US-Kampfjets der Klasse F-18E Super Hornets fliegen in Syrien Luftschläge gegen den IS. (Foto: dpa)

US-Kampfjets der Klasse F-18E Super Hornets fliegen in Syrien Luftschläge gegen den IS. (Foto: dpa)

Neue Konfrontation

Eskalation: USA wollen mit Luftschlägen in Syrien eingreifen

Die USA werden die syrischen Rebellen künftig gegen Angriffe durch den IS oder des syrischen Militärs aktiv schützen. Die Rebellen sollen auch Unterstützung durch die US-Luftwaffe erhalten. Es droht eine direkte Konfrontation zwischen der US-Streitkräfte und den Truppen dem syrischen Militär.

Die Börsenaufsicht in China fordert von Brokerfirmen die Herausgabe aller Handelsdaten. (Foto: dpa)

Die Börsenaufsicht in China fordert von Brokerfirmen die Herausgabe aller Handelsdaten. (Foto: dpa)

Nach Kurs-Einbruch

Chinas Regierung verschärft Jagd auf „böswillige Spekulanten“

Chinas Behörden vestärken den „Kampf gegen Marktmanipulation“ und nehmen dabei Händler in Singapur und Hongkong ins Visier. Sie wollen alle Händler identifizieren, die vom weiteren Kursverfall profitieren würden. Die Regierung in Peking war maßgeblich am Aufblähen der Spekulationsblase beteiligt und ist nun auf der Suche nach einem Sündenbock.

Südzucker ist der europäische Branchenführer auf dem Zuckermarkt und gewinnt den Süßstoff vor allem aus Zuckerrüben. (Foto: dpa)

Südzucker ist der europäische Branchenführer auf dem Zuckermarkt und gewinnt den Süßstoff vor allem aus Zuckerrüben. (Foto: dpa)

Fallender Zuckerpreis voraus

Zucker-Produzenten kämpfen gegen fallende Preise

Fallende Zuckerpreise, Kartellbußen und Abschläge im Bioethanol-Markt sind schlechte Bedingungen für Zuckerproduzenten weltweit. Besonders Südzucker musste einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Platow verrät, wo das Zuckergeschäft sich dennoch lohnt.

Der griechische Einkaufsmanager-Index fällt auf ein Rekordtief von 30,2 Zählern. (Grafik: Markit)

Der griechische Einkaufsmanager-Index fällt auf ein Rekordtief von 30,2 Zählern. (Grafik: Markit)

Sorge wegen fauler Kredite

„Rettung“ wird teuer: Griechische Industrie-Produktion sackt drastisch ab

Die Bankenschließung in Griechenland hat die Auftragslage der Unternehmen massiv verschlechtert. Damit könnte die Zahl der faulen Kredite nach oben schnellen und somit die ohnehin angeschlagenen Banken beschädigen. Es stellt sich die Frage, ob die Kredite der Euro-Retter reichen werden, um die Situation zumindest zu stabilisieren.

Der Verfall der Rohstoff-Preise wird zu gravierenden Problemen für Export-Nationen wie Deutschland führen. (Foto: dpa)

Der Verfall der Rohstoff-Preise wird zu gravierenden Problemen für Export-Nationen wie Deutschland führen. (Foto: dpa)

Auch Deutschland betroffen

Rohstoff-Schock: Die nächste Krise der Weltwirtschaft am Horizont

Der Verfall der Rohstoff-Preise trifft die Produzenten hart und wird mit voller Wucht auf ihre Wirtschaft durchschlagen. Anders als in früheren Krisen können die Zentralbanken nicht mit niedrigen Zinsen gegensteuern. Export-Nationen wie Deutschland müssen sich auf massive Einbrüche vorbereiten.

Legales Hacking: Der Verfassungsschutz hat mit der Anzeige gegen netzpolitik.org Zeit gewonnen, um eine Totalüberwachung des Blogs durchzuführen. (Foto: dpa)

Legales Hacking: Der Verfassungsschutz hat mit der Anzeige gegen netzpolitik.org Zeit gewonnen, um eine Totalüberwachung des Blogs durchzuführen. (Foto: dpa)

Anzeige ermöglicht Abschöpfen

„Landesverrat“: Geheimdienst will Zugriff auf Netzpolitik-Daten

Die Anzeige wegen „Landesverrats“ gegen netzpolitik.org könnte einen ganz anderen Hintergrund haben als nur die plumpe Einschränkung der Pressefreiheit. Tatsächlich gibt die Anzeige dem Geheimdienst die Möglichkeit, nun auf die Daten von netzpolitik.org zuzugreifen. Das kann vor allem für Whistleblower gefährlich werden.

Der niedrige Ölpreis führt zu massenhaften Entlassungen im Energiesektor. (Foto: dpa)

Der niedrige Ölpreis führt zu massenhaften Entlassungen im Energiesektor. (Foto: dpa)

„Austeritätspolitik auf Steroiden“

Niedriger Öl-Preis: Energie-Konzerne beschleunigen massiven Stellenabbau

Die Entlassungswelle im Energiesektor setzt sich weltweit fort. Shell kündigte den Abbau von 6.500 Stellen weltweit an und auch Chevron plant bis zu 1.500 Stellen im zu streichen. Am härtesten traf es den Dienstleistungssektor der Branche. So will Marktführer Schlumberger bis zu 20.000 Stellen streichen. Hauptgrund für den Stellenabbau ist der anhaltend niedrige Rohöl-Preis.

Rauch zieht am 04.08.2015 in Hamburg aus einem brennenden Hochbunker. Bei einem Brand und einer Explosion in dem ehemaligen Bunker aus dem zweiten Weltkrieg sind mindestens 38 Menschen verletzt worden. (Foto: dpa)

Rauch zieht am 04.08.2015 in Hamburg aus einem brennenden Hochbunker. Bei einem Brand und einer Explosion in dem ehemaligen Bunker aus dem zweiten Weltkrieg sind mindestens 38 Menschen verletzt worden. (Foto: dpa)

Vorfall in Hamburg

Hamburg: 38 Verletzte bei Brand und Explosion in Bunker

Am Dienstagmorgen sind bei einem Brand und einer Explosion in einem ehemaligen Hamburger Bunker aus dem zweiten Weltkrieg sind mindestens 38 Menschen verletzt worden.

Das Stella Lux muss nicht aufgeladen werden, sondern kann überschüssige Energie ins hauseigene Netz einspeisen. (Foto: TU Eindhoven, Bart van Overbeeke)

Das Stella Lux muss nicht aufgeladen werden, sondern kann überschüssige Energie ins hauseigene Netz einspeisen. (Foto: TU Eindhoven, Bart van Overbeeke)

1000 Kilometer Reichweite

Solar-Auto produziert mehr Energie als es verbraucht

Niederländische Studenten haben ein Solar-Auto entwickelt, das mehr Energie produziert als es verbraucht. Das Stella Lux hat eine Reichweite von über 1000 Kilometern und kann überschüssigen Strom automatisiert zurück ins Netz speisen. Die Entwickler suchen via Crowd-Funding nach Investoren für ihren Prototypen.

Die mobile Brücke kann innerhalb von nur einer Stunde aufgebaut werden, so die Entwickler. (Foto: Hiroshima University)

Die mobile Brücke kann innerhalb von nur einer Stunde aufgebaut werden, so die Entwickler. (Foto: Hiroshima University)

Ziehharmonika-Prinzip

Für Notfälle: Faltbare Auto-Brücke zum Mitnehmen

Eine mobile Brücke soll künftig in Katastrophengebieten zum Einsatz kommen. Die Brücke passt in einem Pkw-Anhänger, kann wie eine Ziehharmonika auseinander gezogen werden und ist innerhalb einer Stunde verkehrsbereit.

Pool und Massagen für Haustiere: Das Terminal wird derzeit gebaut und soll bereits 2016 eröffnet werden. (Screenshot)

Pool und Massagen für Haustiere: Das Terminal wird derzeit gebaut und soll bereits 2016 eröffnet werden. (Screenshot)

Pools und Massagen

New York baut ersten Luxus-Flughafen für Tiere

Tiere werden an New Yorker Flughafen künftig an einem Luxus-Terminal versorgt. Die Hunde, Katzen und Rinder bekommen Massagen, TV, einen Pool und rund um die Uhr medizinischer Versorgung. Die Ausstattung kostet 48 Millionen Dollar und das Tier-Terminal soll 2016 eröffnen.

Die Zuschauer konnten live mitverfolgen, wie dieses Haus innerhalb von 3 Stunden zusammengesetzt wurde. (Screenshot)

Die Zuschauer konnten live mitverfolgen, wie dieses Haus innerhalb von 3 Stunden zusammengesetzt wurde. (Screenshot)

Teile aus dem 3D-Drucker

Rekord: Erdbebensichere Fertig-Villa in drei Stunden

Ein chinesisches Unternehmen hat live vor Publikum in nur drei Stunden ein Haus fertiggestellt. Die Teile aus Recycle-Material wurden von einem 3D-Drucker vorgefertigt. Das Verfahren reduziere die Baukosten auf unter 500 Dollar pro Quadratmeter, dennoch soll das Haus erdbebensicher sein und mindestens 150 Jahre halten.

Der Jeep landete nach dem Hack im Graben, nun wollen deutsche Autobauer ein ähnliches Schicksal ihrer Fahrzeuge verhindern. (Screenshot)

Der Jeep landete nach dem Hack im Graben, nun wollen deutsche Autobauer ein ähnliches Schicksal ihrer Fahrzeuge verhindern. (Screenshot)

Vernetzung gefährdet Verkehrssicherheit

Autobauer alarmiert: Hacker kapern Jeep via Internet

Hacker haben demonstriert, welche Sicherheitsrisiken die zunehmende Vernetzung von Autos bringt. Sie haben einen Jeep bei voller Fahrt via Internet unter ihre Kontrolle brachten. Auch deutsche Hersteller haben in der Vergangenheit Schwachstellen gezeigt und wollen nun eigene Kompetenzen für mehr Datensicherheit einkaufen.

Dank ApplePay hat der Konzern Zugang zu den Konto-Daten der Nutzer - künftig will Apple auch diese Informationen für Werbung nutzen. Hier Apple-Chef Tim Cook bei der Vorstellung von Apples Bezahlsytem im September 2014. (Foto: dpa)

Dank ApplePay hat der Konzern Zugang zu den Konto-Daten der Nutzer - künftig will Apple auch diese Informationen für Werbung nutzen. Hier Apple-Chef Tim Cook bei der Vorstellung von Apples Bezahlsytem im September 2014. (Foto: dpa)

Datenschützer alarmiert

Apple will Kontostand der Kunden für Werbung nutzen

Apple könnte künftig die Kontoinformationen seiner Kunden zu Werbezwecken nutzen. Der Konzern hat dazu ein Patent für ein Verfahren beantragt, wonach Nutzer nur Werbung für Produkte bekommen, die sie sich auch leisten können. Dazu sollen Werbekunden Informationen über den Kontostand der Nutzer erhalten.

Forscher sind sich einig, das Algen in Zukunft eine größere Rolle für die globale Ernährung spielen. (Foto: dpa)

Forscher sind sich einig, das Algen in Zukunft eine größere Rolle für die globale Ernährung spielen. (Foto: dpa)

Die Nahrung der Zukunft

Vitamine statt Fett: Algen, die wie gebratener Speck schmecken

Eine spezielle Algenart hat den Geschmack von gebratenem Speck, so die Entdeckung amerikanischer Wissenschaftler. Der hohe Protein-, Vitamin und Nährstoffgehalt könnte das fettarme Gemüse nicht nur für Vegetarier interessant machen. Die Forscher züchten die Pflanzen nun für den weltweiten Vertrieb.