Russland: Oppositions-Politiker gewinnt Wahl zum Gouverneur

In Sibierien hat ein kommunistischer Oppositionspolitiker eine Gouverneurswahl gewonnen. Es ist der erste Sieg eines Oppositionellen seit zehn Jahren.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Erstmals seit zehn Jahren hat ein Oppositionspolitiker eine Gouverneurswahl in Russland gewonnen. Der Kommunist Sergej Lewtschenko wurde am Sonntag laut offiziellen Ergebnissen zum Gouverneur der sibirischen Region Irkutsk gewählt. Damit konnte sich erstmals seit 2005 der Kandidat der Moskauer Zentralregierung nicht durchsetzen. Lewtschenko kam nach Auszählung von mehr als drei Viertel der Stimmen auf 56,6 Prozent, wie die Wahlkommission mitteilte. Auf seinen stärksten Rivalen entfielen 15,4 Prozent der Stimmen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick