Wegen China-Krise: Post-Konkurrent TNT mit Gewinnwarnung

Der niederländische Konkurrent der Deutschen Post, TNT, muss seine Gewinnprognose wegen der China-Krise erneut senken. Der Betriebsgewinn im dritten Quartal werde niedriger ausfallen als ein Jahr zuvor.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der niederländische Post-Konkurrent TNT Express hat seine Gewinnprognose wegen schwächerer Geschäfte in den großen Schwellenländern China und Brasilien zum zweiten Mal gesenkt. Der Betriebsgewinn im dritten Quartal werde niedriger ausfallen als ein Jahr zuvor, erklärte das Unternehmen am Montag in Amsterdam. Die Profitabilität in Frankreich falle ebenfalls „beträchtlich geringer“ aus. Auch in Australien laufe es nicht so gut wie angenommen.

Der US-Konzern Federal Express will das Unternehmen für 4,4 Milliarden Euro übernehmen. Allerdings gibt es Spekulationen, wonach die europäischen Behörden den Deal aus wettbewerbsrechtlichen Gründen verhindern könnten. Eine Entscheidung soll bis Anfang 2016 fallen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick