Syrien: Kanada bricht aus Allianz mit USA aus

Die neue Regierung Kanadas plant den Abzug ihrer Kampfjets aus dem Irak und Syrien. Der neue Premier Justin Trudeau sagte, dass sein Land den Kampfeinsatz an der Seite der USA beenden wolle.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der neue kanadische Premierminister Justin Trudeau hat am Dienstag wenige Stunden nach seinem offiziellen Wahlsieg den Abzug kanadischer Kampfjets aus Syrien und dem Irak verkündet, berichtet AP. Trudeau macht damit deutlich, dass er aus der US-angeführten Allianz im Nahen Osten ausbrechen will (Siehe Video am Anfang des Artikels).

John Kirby, Sprecher des US-Außenministeriums, sagte daraufhin: „Das ist eine Entscheidung, die von den kanadischen Volksvertretern, dem kanadischen Volk und seinem Premier getroffen werden muss. Wir haben mit den kanadischen Streitkräften im Irak und in Afghanistan Schulter an Schulter gestanden“. Der neue kanadische Premier fügte hinzu, dass sein Land weiterhin „ein starkes Mitglied gegen den IS“ bleiben werde, doch eben ohne Kampfeinsätze im Nahen Osten.

Kanada hatte im vergangenen Jahr damit begonnen, CF-18-Kampfjets in den Nahen Osten zu verlegen. Zudem wurden 70 Mitglieder der Spezialkräfte für das Training der kurdischen Peschmerga im Irak entsendet.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***


media-fastclick media-fastclick