Jugendliche in Belgien verprügeln russisches TV-Team

In Brüssel hat eine Gruppe Jugendlicher ein russisches TV-Team attackiert. Die Journalisten waren auf der Suche nach Verwandten und Freunden eines Paris-Attentäters.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Eine Mannschaft des russischen Fernsehsender NTV ist in Brüssel angegriffen worden. Das TV-Team war am nördlichen Stadtrand von Brüssel unterwegs, auf der Suche nach Freunden und Verwandten jenes Terroristen, der einen Selbstmordanschlag am Stade de France ausgeführt hatte.

Die Journalisten sprachen mit einer Gruppe Jugendlicher, etwa zehn Personen. Wenige Minuten nach dem Interview, wollte einer der Jugendlichen dem Kameramann die Kamera entreißen. Dabei sei er mit Fäusten und Tritten gegen den Journalisten vorgegangen, meldet die russische Agentur Tass.

Schließlich sollen auch die anderen Jugendlichen in den Kampf eingestiegen sein und beide Männer zu Boden geschlagen haben. Die Jugendlichen sollen zudem einen Rucksack mit Dokumenten, Laptop und Geld entwendet haben.

 

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***