Mann in Tarnanzug löst Großeinsatz der Polizei in München aus

Die Polizei hat in München einen Großeinsatz ausgelöst, weil ein Mann in einem Tarnanzug in einen Linienbus eingestiegen ist. Hundert Mann rückten an um festzustellen, dass es sich um einen Paintball-Fan handelte.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Ein Mann im Tarnanzug mit Pistolenholster am Bein hat am Samstag in München einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Er sei mit einem Koffer in der Hand in einen Linienbus eingestiegen, sagte ein Sprecher der Polizei. Besorgte Bürger alarmierten die Beamten, die mit einer Hundertschaft anrückten. Der Bus sei geräumt und der Mann festgenommen worden. Wie sich herausstellte, hatte er Paintballwaffen dabei und war auf dem Weg zu einem Paintballtreffen. Bei dem Spiel beschießen sich Teilnehmer mit Farbkugeln. Nähere Informationen zu dem Einsatz gab es zunächst nicht.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick