Niederländer wählen Geert Wilders zum Politiker des Jahres

Die Niederländer haben den umstrittenen Politiker Geert Wilders zum dritten Mal zum Politiker des Jahres gewählt. Wilders fordert die Schließung der Grenzen in der Flüchtlingskrise.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der niederländische PVV-Chef Geert Wilders ist in einer TV-Abstimmung erneut zum „Politiker des Jahres“ gewählt worden. Auf den 52-Jährigen entfielen bei der Abstimmung für die Sendung „Een Vandaag“ 25 Prozent der 37.000 abgegebenen Stimmen, wie der Sender NPO 1 am Montag bekanntgab. Wilders ist der erste Politiker, der diesen Preis zum dritten Mal davonträgt, er erhielt schon 2010 und 2013 die meisten Stimmen.

Der Politiker von der Freiheitspartei (PVV) erklärte in einer ersten Reaktion, es sei „großartig“, zum Politiker des Jahres gewählt zu werden. Für ihn sei es eine Ermutigung „noch härter für die Interessen der niederländischen Bevölkerung zu kämpfen“. Wilders hatte kürzlich in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP gesagt, angesichts der Flüchtlingskrise bestehe die „einzige Möglichkeit“ darin, „die Grenzen zu schließen“. Die Regierung in Den Haag teilte am Montag mit, bis Mitte November seien in diesem Jahr rund 54.000 Asylanträge eingegangen, ein Rekord.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***