Grüne und CDU einigen sich in Baden-Württemberg auf Koalition

Die Grünen haben sich in Baden-Württemberg mit der CDU auf eine Koalition geeinigt. Demnach soll jede Partei fünf Minister-Posten erhalten.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

In Baden-Württemberg haben sich Grüne und CDU auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Zum Abschluss verständigten sich die beiden Parteien auch auf die Verteilung der Ressorts, wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und CDU-Landeschef Thomas Strobl am Sonntag nach der großen Koalitionsrunde in Stuttgart mitteilten. Beide Parteien bekommen demnach fünf Ministerien.

An die Grünen gehen die Ressorts Finanzen, Umwelt, Soziales, Wissenschaft und Verkehr. Die CDU bekommt die Ministerien für Kultus, Wirtschaft, Inneres, Ländlichen Raum und Justiz. Die Namen der Minister wurden noch nicht benannt.

Der Koalitionsvertrag soll am Montag vorgestellt werden. Auf wesentliche Inhalte hatten sich die Parteien bereits am Freitag geeinigt. Dem Koalitionsvertrag muss noch die Basis von CDU und Grünen auf Parteitagen zustimmen. Am 12. Mai soll Kretschmann als Ministerpräsident wiedergewählt werden.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick