Niedersachsen: Erste Trends sehen AfD in Landkreisen unter 10 Prozent

Die ersten Zwischenergebnisse in den Landkreisen Niedersachsen sehen die AfD unter oder maximal knapp über 10 Prozent. Es zeigt sich, dass SPD und CDU in jenen Landkreisen deutlich weniger verlieren, in denen die AfD nicht angetreten ist.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

+++ WERBUNG +++

Ein erstes Zwischenergebnis für die Region Hannover sieht die SPD knapp vor der CDU, beide kommen über 30 Prozent. Die AfD liegt etwa gleichauf mit den Grünen bei 11 Prozent. In einem Zwischenergebnis hat die AfD allerdings die Grünen knapp überholt. Die FDP kämpft derzeit bei 4,9 Prozent.

Interessant: Offenbar kann dort, wo die AfD nicht antritt, die CDU ihre Position halten, wie etwa in Osnabrück. In einzelnen Städten, wie etwa in Braunschweig, bleibt die AfD unter 10 Prozent – entsprechend halten sich auch die Verluste der anderen Parteien in Grenzen.

Der NDR bietet ein interaktive Karte an, die über die Teilergebnisse informiert.

Die Ergebnisse der Kommunalwahl treffen in den kommenden Stunden sukzessive ein.

Die Gemeinde Ronnenberg hat als erster Gemeinde in Niedersachsen ein Ergebnis: Es sieht die SPD als Sieger, die AfD mit 18,5 Prozent jedoch durchaus in der Nähe der CDU, die auf 23 Prozent kommt. Die SPD kam auf überzeugende 37,5 Prozent, die Grünen auf 7,4 Prozent. Das berichtet die HAZ. Die Zeitung titelt: „Entsetzen sich macht sich breit.“

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung: Unsere Prinzipien: Kritische Distanz zu allen und klare Worte. Das gefällt natürlich vielen nicht: Der Bundesregierung, den EU-Behörden, den Netzwerken der Parteien, den Lobbyisten, Medien unter staatlicher Aufsicht, verschiedenen Agitatoren aus dem In- und Ausland. Diese Player behindern uns nach Kräften und attackieren unser Geschäftsmodell.

Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung: Sichern Sie die Existenz der DWN!

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick