Berichte: Airbus will Tochterfirma Vector verkaufen

Airbus will seine Hubschrauber-Wartungsfirma Vector für etwa 800 Millionen Dollar verkaufen. Der Konzern hat offenbar bereits Investmentbanken für eine mögliche Auktion der Tochter angeheuert.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Der Flugzeugbauer Airbus erwägt nach Reuters-Informationen den Verkauf der Hubschrauber-Wartungsfirma Vector Aerospace. Der Konzern habe bereits Investmentbanken für eine mögliche Auktion der Tochter angeheuert, sagten mit den Plänen vertraute Personen am Montag. Der Schritt könnte Airbus mehr als 800 Millionen Dollar einbringen. Airbus und Vector wollten sich nicht dazu äußern.

Airbus hatte die in Toronto ansässige Vector Aerospace 2011 für 640 Millionen Dollar erworben. Vector wartet, repariert und überholt Hubschrauber und Flugzeugtriebwerke. Airbus trennt sich derzeit von Randgeschäftsfeldern, um sich im Rüstungsgeschäft auf Flugzeuge, Raketen und Satelliten zu konzentrieren.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***